Eingeschaltet

Vodafone: 150 weitere 5G-Antennen in Frankfurt aktiviert

Nicht nur die Telekom, auch Voda­fone treibt den Netz­ausbau mit 5G weiter voran. Heute gab es einen wich­tigen Schritt in Frank­furt am Main: 150 weitere Stand­orte senden nun mit 5G.
Von dpa /

Vodafone aktiviert 150 5G-Standorte in Frankfurt Vodafone aktiviert 150 5G-Standorte in Frankfurt
Bild: dpa
Voda­fone treibt wie andere Anbieter den Ausbau der neuen Mobil­funk­ge­nera­tion 5G in Deutsch­land voran. In Frank­furt schal­tete das Unter­nehmen am Samstag 150 weitere 5G-Antennen frei. Damit sei das schnelle Mobil­funk­netz in Hessens größter Stadt nun groß­flä­chig verfügbar, teilte Voda­fone mit.

Mit der fünften Genera­tion des Mobil­funks (5G) wollen Tele­kom­mu­ni­ka­ti­ons­un­ter­nehmen auch in Deutsch­land ein ultra­schnelles mobiles Internet anbieten. Die Frequenzen dafür hatten im Juni 2019 Deut­sche Telekom, Telefónica, Voda­fone sowie der Newcomer 1&1 Dril­lisch für insge­samt gut 6,5 Milli­arden Euro erstei­gert.

Mehrere Tausend weitere Stationen bei Telekom und Voda­fone

Vodafone aktiviert 150 5G-Standorte in Frankfurt Vodafone aktiviert 150 5G-Standorte in Frankfurt
Bild: dpa
Voda­fone hatte am 16. Juli 2019 als erster Anbieter hier­zu­lande ein kommer­zi­elles 5G-Netz in Betrieb genommen. Bis Ende dieses Jahres will Voda­fone sein Netz von derzeit 1000 auf mehr als 8000 solcher Antennen ausbauen. Die Telekom vermel­dete Mitte Juni knapp 12 000 aktive 5G-Antennen und kündigte die rasche Frei­schal­tung von 15 000 weiteren an. Ziel sei, "noch im Juli die Hälfte der Bevöl­ke­rung in Deutsch­land mit 5G zu versorgen", teilte der Bonner Konzern mit. Bei Telefónica und 1&1 Dril­lisch laufen nach Angaben aus dem Juli noch die Vorbe­rei­tungen für ein eigenes 5G-Netz.

Es gibt jedoch auch Bedenken gegen die Technik - insbe­son­dere, ob der engma­schige Aufbau neuer Sende­masten mehr schäd­liche Strah­lung mit sich bringt. Das Bundesamt für Strah­len­schutz (BfS) geht nach derzei­tigem wissen­schaft­li­chem Kennt­nis­stand nicht von nega­tiven gesund­heit­li­chen Auswir­kungen aus, sieht aber noch offene Fragen.

Mitte Juli haben wir die dama­lige 5G-Netz­ab­de­ckung bei der Telekom und Voda­fone mitein­ander vergli­chen.

Mehr zum Thema 5G