Neue Social-App

Vobe: Neue App im Fahrwasser von Doodle

Die zunehmende Vernetzung des Alltags will sich die neue Gruppen-Messenger-App Vobe zu Nutze machen. Android- und iOS-Anwendern verspricht der Anbieter "das Doodle für die Smartphone-Generation zu werden".
Von Daniel Rottinger
AAA
Teilen

Soziale Interaktion findet heutzutage vermehrt auf Smartphones statt. Vor allem bei der Terminplanung greifen Nutzer häufig auf Online-Abstimmungs-Tools wie Doodle und Co. zurück. Jetzt möchte sich die Social-App Vobe einen Platz im Nutzer-Alltag sichern. Vobevobe: Neues Abstimmungs-Tool fürs Smartphone. Ein Zitat aus dem Vobe-Pressetext: "Klares Ziel des Dienstes ist es, das Doodle für die Smartphone-Generation zu werden" belegt die offensive Gangart von Vobe und nennt den Mitbewerbern beim Namen. Um dem Marktführer-Anspruch gerecht zu werden, versucht der Anbieter vor allem über das Design zu punkten.

App setzt auf "Bubbles"

Um den Diskussions- und Abstimmungsverlauf zu visualisieren geht der Entwickler neue Wege und verwendet sogenannte "Bubbles", um einzelne Vorschläge darzustellen. Zudem besteht neben dem gewöhnlichen Gruppen-Chat auch die Möglichkeit privat mit einem der Event-Teilnehmer Kontakt aufzunehmen. Um nicht den Überblick zu verlieren, lassen sich zudem Nachrichten als wichtig markieren und filtern.

Wer die App testen möchte, kann sich hier die Android- [Link entfernt] oder iPhone-Anwendung herunterladen. Die Version 1.0 wird sowohl in Englisch, als auch in Deutsch angeboten.

Teilen

Mehr zum Thema Smartphone-Software