App-Sperre

VLC-Player-Sperre für Huawei-Smart­phones: Lösung in Sicht

VideoLAN will gemeinsam mit Huawei an einer Lösung für die Probleme bei der Nutzung des VLC Media Players arbeiten. So könnte die Software für Huawei-Nutzer bald wieder im Google Play Store verfügbar sein.
AAA
Teilen (9)

VLC Media Player bald auch wieder für Huawei-Smartphones?VLC Media Player bald auch wieder für Huawei-Smartphones? Der VLC Media Player läuft auf einigen aktuellen Smartphones von Huawei nicht ordnungsgemäß. Spätestens wenn das Display ausgeschaltet ist und die Medienwiedergabe im Hintergrund erfolgen soll, bleibt der Player stehen. Hintergrund sind die Stromspar-Mechanismen, die Huawei seinen Handys mit auf den Weg gibt und die eigentlich gut gemeint sind, erhöht sich dadurch doch die Akkulaufzeit der Handhelds deutlich.

VideoLAN, das hinter dem VLC Media Player stehende Unternehmen, beobachtete die Situation und sperrte die Installation der App für die Nutzer einiger Huawei-Smartphones, zumal viele potenziellen Anwender der Medienabspiel-Software schlechte Bewertungen im Google Play Store gaben. Wer mit einem der betroffenen Geräte, zu denen mit dem Huawei P20 Pro auch das aktuelle Flaggschiff des chinesischen Herstellers gehört, den VLC Media Player installieren möchte, muss die APK-Datei manuell von der VideoLAN-Webseite herunterladen.

Die manuelle Installation löst das Problem nicht, denn auch diese bleibt bei ausgeschaltetem Display stehen. Nur Nutzer, die im Menü ihres Smartphones die automatische Verwaltung des VLC Media Players durch das Betriebssystem abschalten, können die Software derzeit störungsfrei verwenden. Das funktioniert zwar tadellos, wie sich auch im Test von teltarif.de gezeigt hat. Allerdings darf man nicht zwingend voraussetzen, dass jeder Interessent so versiert ist und dieses unter Einstellungen - Akku - App-Start versteckte Menü kennt.

VideoLAN: "Wir arbeiten an einer Lösung"

Vor einigen Tagen hat VideoLAN via Twitter mitgeteilt, gemeinsam mit Huawei an einer Lösung zu arbeiten, um das Problem mit der Audio-Wiedergabe bei Hintergrundbetrieb zu lösen. Sobald das Problem behoben sei, werde VideoLAN die Huawei-Handhelds von der Blacklist im Google Play Store entfernen, sodass die Installation wieder über die zentrale Software-Plattform für Android-Smartphones möglich ist.

VideoLAN schränkte allerdings ein, man habe bislang keinen Zeitplan für die erneute Bereitstellung der Medien-Abspielsoftware für Huawei-Handys. Demnach könnte die Notlösung der Installation über die Hersteller-Webseite auch noch für längere Zeit Bestand haben. Festzuhalten bleibt allerdings auch, dass andere Apps, die Audio im Hintergrund wiedergeben, auch mit dem Huawei P20 Pro einwandfrei nutzbar sind, ohne die Standard-Einstellungen des Betriebssystems zu "verbiegen". Das haben wir unter anderem mit TuneIn Radio, SiriusXM, Spotify und Amazon Music getestet. Demnach könnte auch VideoLAN selbst nicht ganz unschuldig an der Situation sein.

Teilen (9)

Mehr zum Thema Huawei