Falt-Handy

Vivo X Fold: Foto zeigt Design des Falt-Handys

Foldable-Fans erhalten in naher Zukunft mit dem Vivo X Fold eine weitere Option. Durch die fehlende Falte im Display wirkt es durch­dacht. Tech­nisch scheint das Smart­phone eben­falls viel zu bieten.

Mit Vivo betritt bald ein weiterer Player den Markt der falt­baren Smart­phones. Das Vivo X Fold getaufte Foldable wurde jetzt erst­mals in freier Wild­bahn gesichtet. Ein Mitar­beiter des Unter­neh­mens hatte das Mobil­gerät an einer chine­sischen U-Bahn-Station bei sich.

Mit einer dicken Schutz­hülle wollte er den Groß­teil des Designs verbergen. Dennoch sind ein paar Beson­der­heiten erkennbar. So weist das Vivo X Fold keine Falte in der Mitte des Haupt­dis­plays auf. Hierfür soll ein neuar­tiges Schar­nier verant­wort­lich sein.

Vivo bringt falten­freies Falt-Smart­phone

So sieht das Vivo X Fold aus So sieht das Vivo X Fold aus
Bild: Weibo
Nicht alle Konsu­menten sind von Fold­ables begeis­tert, was zum einen an den ausla­denden Abmes­sungen und zum anderen an einer Eigen­heit des Bild­schirms liegt. Im Vergleich zu regu­lären Smart­phones befinden sich die falt­baren Vari­anten eben noch in den Kinder­schuhen. Sie exis­tieren erst seit rund drei Jahren. Dass man mitt­ler­weile aber schon Fold­ables ohne Falte in der Anzeige konstru­ieren kann, bewies beispiels­weise Oppo mit dem Find N. Die Schwes­ter­firma Vivo zieht demnächst nach. Wie man auf einem Live-Foto (Weibo via GSMArena) erkennt, scheint es auch bei diesem bieg­samen Display keine Uneben­heit zu geben.

Beson­ders gut sichtbar ist die mittige Falte bei Spie­gelungen. Und diese sind auf den Fotos vertreten. Ferner besitzt das Vivo X Fold oben auf der rechten Displayhälfte ein Kamera-Loch. Man setzt also nicht auf eine Under-Display-Kamera, wie es Samsung beim Galaxy Z Fold 3 5G macht. Der Bild­schirm wirkt ziem­lich quadra­tisch. Entspre­chend dürfte das Außen­dis­play einen eher konven­tio­nellen Form­faktor besitzen.

Mögliche Spezi­fika­tionen des Vivo X Fold

In der Gerüch­teküche tauchte das wandel­bare Smart­phone schon öfters auf. Bran­chen­insider nannten so manche tech­nischen Daten. So soll das Vivo X Fold einen 8-Zoll-Haupt­bild­schirm mit QHD+ und 120 Hz haben. Außerdem sei der schnelle Chip­satz Qual­comm Snap­dragon 8 Gen. 1 verbaut.

Ein 4600 mAh umfas­sender Akku soll das Foldable antreiben. Er lässt sich kabel­gebunden mit 80 W und kabellos mit 50 W füllen. Ob das Vivo X Fold auch in Deutsch­land erscheint, bleibt abzu­warten.

Den Foldable-Markt domi­niert Samsung mit 96 Prozent Markt­anteil.

Mehr zum Thema Faltbare Geräte