Themenspecial Reise und Roaming Preise rauf

EU-Regulierung: vistream erhöht einige Roaming-Preise

Eingehende Anrufe im EU-Ausland ab Juli zunächst teurer - SMS günstiger
Kommentare (2441)
AAA
Teilen

Der virtuelle Mobilfunk-Netzbetreiber vistream hat unter anderem Marken wie solomo, sunsim und TouristMobile im Angebot, die sich in den letzten Jahren darauf spezialisiert hatten, auch unabhängig von einer möglichen Regulierung günstige Handy-Tarife für Gespräche im Ausland zu ermöglichen. Dazu werden abgehende Verbindungen im USSD-Callback-Verfahren abgewickelt, während für die herkömmliche Wählverbindung die regulären Preise gelten - im EU-Ausland somit die regulierten Tarife.

Eingehende Gespräche kosten bei solomo im Pro-Tarif, sunsim und TouristMobile im EU-Ausland bislang in der Regel zwischen 9 und 15 Cent pro Minute. Nun nimmt vistream die EU-Regulierung zum Anlass, die Preise für die Kunden der Reise-Discounter zum 1. Juli zumindest vorübergehend anzuheben. Die Anbieter müssen nämlich nun zwingend die eingehenden Anrufe im Ausland sekundengenau abrechnen, während bislang der Minutentakt gilt.

Stellen die 51 Cent pro Minute für abgehende Gespräche im EU-Ausland bei Nutzung der Direktwahl anstelle des USSD-Callbacks eine Verbesserung dar, so zahlen die Kunden der vistream-Marken, zu denen auch Avantaje, envacom, eteleon (simvalley Mobile), PAM Mobile, igge & ko, sdt.net, SüdkurierTEL, TelDaFax, Telogic, TNG und VdK Telecom zählen, in vielen Fällen künftig mehr als bisher - und das trotz der Umstellung auf den Sekundentakt bei eingehenden Anrufen. Der Minutenpreis beträgt nämlich künftig, wie es die EU-Regulierung vorsieht, 22 Cent.

Tarife sollen nachgebessert werden

Wie vistream gegenüber teltarif.de mitteilte, ist es geplant, mit den Partnern einzeln auch wieder günstigere Konditionen für den Gesprächs-Empfang im Ausland auszuhandeln. Dabei zeigte sich der virtuelle Netzbetreiber optimistisch, dass es schon sehr bald wieder zu Preissenkungen kommt. Günstiger werden sollen zudem die über den USSD-Callback vermittelten abgehenden Gespräche hierfür gibt es bislang allerdings noch keinen Termin und keine konkreten Preise.

SMS-Regulierung: Hier profitieren vistream-Kunden

Wenn es um den SMS-Versand im EU-Ausland geht, profitieren dagegen die Kunden der vistream-Marken von der EU-Regulierung. So berechnet beispielsweise solomo derzeit teure 49 Cent für eine aus den europäischen Ausland verschickte Kurzmitteilung. Bei sunsim und Tourist Mobile sind es immerhin noch 39 Cent. Ab 1. Juli verringert sich der Preis gemäß der neuen EU-Verordnung auf 13 Cent.

Artikel aus dem Themenspecial "Reise und Roaming"

Teilen