Streaming-Markt

Video-Streaming: Deutsche lieben Netflix, Prime & Disney+

Im vergan­genen Quartal streamten fast Zwei­drittel der deut­schen Anwender über Netflix oder Amazon Prime Video. Der große Gewinner war aller­dings Disney+.

Es schießen immer mehr Video-Strea­ming-Dienste wie Pilze aus dem Boden, doch welche Services haben die Nutzer hier­zulande über­zeugt? Eine neue Markt­for­schungs­studie zeigt die Anteile der SVoD-Platt­formen des zweiten Quar­tals 2022. Dabei kris­tal­lisiert sich heraus, dass die Fanlager von Amazon Prime Video und Netflix iden­tisch dimen­sio­niert sind. Sowohl der Service des Online­händ­lers als auch jener des Strea­ming-Dienst­leis­ters machen jeweils 31 Prozent des deut­schen Marktes aus. Als einziger inlän­discher Anbieter hat es RTL+ mit zwei Prozent Anteilen in die Erhe­bung geschafft.

Video-Strea­ming-Markt: Deutsch­land sieht rot und blau

Streaming-Charts Deutschland Q2 2022 Streaming-Charts Deutschland Q2 2022
JustWatch
Welt­weit gibt es mitt­ler­weile fast 200 größere Video-Strea­ming-Portale, deutsch­land­weit sind es immerhin noch über 30. Die Auswahl ist also groß, aber beson­ders drei Player über­zeugen in unserer Region. Wie eine Erhe­bung von JustWatch veran­schau­licht, lieben deut­sche Bundes­bürger vor allem Netflix, Amazon Prime Video und Disney+. Die Daten beziehen sich auf das zweite Quartal 2022. Während die beiden erst­genannten Services auf jeweils 31 Prozent Markt­anteil kamen, sicherte sich der Mickey-Mouse-Konzern noch statt­liche 20 Prozent.

Das ist inso­fern beson­ders bemer­kens­wert, da es Disney+ hier­zulande erst etwas über zwei Jahre gibt. Netflix und Prime Video agieren bei uns seit 2014. Auf Posi­tion vier landete Sky, wobei sowohl Sky Go als auch WOW (ehemals Sky Ticket) gemeint sind. Obwohl die iPhones hier­zulande sehr beliebt sind, gilt das nicht für den Video-Strea­ming-Dienst aus dem Hause Apple. In Q2 2022 nutzten ledig­lich vier Prozent der Bundes­bürger diese SVoD-Lösung. Das Schluss­licht bildete die deut­sche Offerte RTL+. Alle weiteren Video-Strea­ming-Services entfielen schließ­lich auf die rest­lichen fünf Prozent.

Video-Strea­ming-Charts von Januar bis Juni

Streaming-Charts Deutschland 1. Halbjahr 2022 Streaming-Charts Deutschland 1. Halbjahr 2022
JustWatch
JustWatch lässt zudem die Entwick­lungen des ersten Halb­jahres Revue passieren. So star­tete Prime Video im Januar eher schwach, konnte aber insbe­son­dere im März und im Juni zulegen. Netflix hatte hingegen den besten Start, danach ging es aller­dings bergab mit einem kleinen Hoch zwischen April und Mai. Das größte Wachstum gab es bei Disney+. Abge­sehen von einem kleinen Hänger im Februar stiegen die Anteile konti­nuier­lich. Wenn Sie wissen wollen, wer eine bestimmte Serie oder einen bestimmten Film streamt, lohnt sich ein Besuch bei JustWatch.

Indes hat 1&1 vier neue IPTV-Pakete im Köcher.

Mehr zum Thema Netflix