Übersicht

Online-Videotheken: Video-on-Demand-Dienste im Überblick

Von maxdome und Videoload bis zu Google Play Movies
Von Marleen Frontzeck-Hornke

Wie bereits erwähnt, kann Videoload auch unabhängig von einem Entertain-Tarif der Deutschen Telekom verwendet werden. So kann der Interessent beispielsweise den Video-on-Demand-Dienst mit einem internetfähigen Gerät von Samsung nutzen oder mit einem Laptop bzw. Computer auf den Fernseher holen. Die Anzahl der verfügbaren Inhalte ist gleich, dies gilt auch für die Voraussetzungen.

maxdome

Über den Video-on-Demand-Dienst maxdome stehen über 50 000 Inhalte zum Abruf bereit - das Angebot wechselt stetig. Die Preise für die ausleihbaren Filme, Serien und andere Inhalte reicht von 0,49 bis 4,99 Euro. Die Leihfrist beträgt 48 Stunden. Einige Videos können auch gekauft werden. Die maxdome-Applikation ist bereits auf einigen Smart-TVs, Blu-ray-Playern, Receivern, Set-Top-Boxen und der PlayStation 3 direkt vorinstalliert. Ansonsten kann der Dienst auch online per Computer, Laptop oder Mac abgerufen werden. Außerdem kann maxdome mobil per App für iOS-Geräte genutzt werden - es sollte der WLAN-Zugang genutzt werden, um das eigene Daten-Kontingent zu schonen.

iTunes-Store mit Apple TV

3D-Inhalte werden teilweise auch angeboten 3D-Inhalte werden teilweise auch angeboten
Bild: Deutsche Telekom
Über den Apple iTunes Store können etwa 45 000 Inhalte gestreamt bzw. heruntergeladen werden. Die Filme sind in SD-Qualität ab 0,99 bzw. in HD-Qualität ab 3,99 Euro ausleihbar - diese können innerhalb von 48 Stunden so oft wie gewünscht angeschaut werden. Zudem wechselt das Angebot wie bei allen Video-on-Demand-Diensten stetig. Zudem hat der Nutzer noch die Möglichkeit, seine Bilder, Fernsehsendungen und Musikstücke vom eigenen Computer auf das TV-Gerät zu streamen. Dies macht die Apple-TV-Box für einmalig 109 Euro möglich. Zur Nutzung wird ein Account im iTunes Store zum Leihen der Filme benötigt.

Video-on-Demand-Dienste ohne Anbieter-Bindung

  Maxdome Videoload iTunes
Apple TV
Lovefilm Watchever Google Play Movies Video Buster
Filme, Serien,
Dokus etc.
50 000 19 000 45 000 2 000 k.A. 1 000 5 000
Kosten je Titel 0,49 - 4,99 0,49 - 5,99 ab 0,99 (SD)
bzw. 3,99 (HD)
ab 6,99 mtl. 8,99 mtl. 2,99 - 4,99 1,99 - 6,99
Leihfrist 48 Std. keine 48 Std.
Stand: 12.09.2013, Preise in Euro.

Google Play Movies

Die Inhalte bei Google Play Movies können im Web oder unterwegs per Android-App fürs Smartphone oder Tablet angeschaut werden. Die Preise für die ausleihbaren Filme bewegen sich zwischen 2,99 Euro bis 4,99 Euro. Begonnene Filme können innerhalb von 48 Stunden zu Ende gesehen werden. Allerdings hat der Nutzer nach der Zahlung des Films am PC 30 Tage lang Zeit, um diesen anzuschauen. Zudem können Filme auch gekauft werden. Der jeweilige Film darf dann aber auch nur auf einem Gerät des Nutzer gleichzeitig angeschaut werden. Im Browser und über ein Android-Gerät können Inhalte in 720p (HDready-Auflösung) abgespielt werden. Weiterhin besteht die Möglichkeit, Videos für die Offline-Wiedergabe auf das jeweilige Android-Gerät herunterzuladen. Es sollte eine WLAN-Verbindung oder eine Netzverbindung per 3G/4G gegeben sein. Aber: Es empfiehlt sich ein WLAN-Verbindung, da sonst hohe Kosten im Daten-Tarif anfallen können oder das ungedrosselte Datenvolumen schnell aufgebraucht ist.

Lovefilm

Das Hauptaugenmerk bei Lovefilm liegt auf dem Verschicken von Leih-DVDs und -Blu-rays. Das Angebot über den Video-on-Demand-Dienst fällt im Vergleich dazu deutlich geringer aus. So stehen etwa nur 2 000 kostenpflichtige Inhalte zur Verfügung. Wer per Computer auf Lovefilm zugreifen möchte, benötigt den Silverlight-Player. Ansonsten kann Lovefilm auf den folgenden Geräten genutzt werden: Apple iPad, Amazon Kindle Fire HD, Blu-ray-Player, Sony- und Samsung-Smart-TVs, Heimkinosysteme sowie Network Media Player von Sony und auf den Spielekonsolen Xbox 360, Nintendo Wii und Playstation 3. Die meisten Titel bei Lovefilm können ohne zusätzliche Kosten mit dem gebuchten Ausleihpaket ab monatlich 6,99 Euro oder höher abgerufen werden. Bei den monatsbasierten Angeboten gibt es keine Leihfrist.

Watchever

Watchever ist ebenfalls noch relativ neu auf dem Markt. Für monatlich 8,99 Euro steht eine Reihe an Spielfilmen und Serien zum Abruf bereit. Eine genaue Anzahl der Inhalte konnte uns das Unternehmen nicht nennen, da diese stetig wechseln sollen. Für die Filme, Serien und Dokumentationen gibt es keine Leihfrist, da es sich hierbei um ein monatsbasiertes Angebot handelt. Die empfohlene Bandbreite liegt bei 2 MBit/s im Downstream, für Inhalte in 720p sollte eine Internet-Verbindung mit 6 MBit/s im Downstream vorhanden sein. Der Video-on-Demand-Dienst kann auch auf einigen Smart-TVs, dem iPhone und iPad, Android-Tablets, Apple TV und der Playstation 3 sowie Xbox aufgerufen werden.

Video Buster

Video Buster setzt wie Lovefilm auf eine Kombination aus Leih-DVDs und Blu-rays sowie Video-on-Demand-Angebot. Für den Aufruf von Inhalten bei Video Buster sollte eine Mindestbandbreite von etwa 3 MBit/s im Downstream zur Verfügung stehen. Die Filme werden dabei aus der Cloud gestreamt, ein Download ist somit nicht erforderlich. Es stehen Leih- und Kauf-Titel bereit. Filme in SD- und HD-Qualität sind ab 1,99 Euro ausleihbar, die Kaufversionen sind ab 9,99 Euro erhältlich. Die Inhalte können innerhalb von 48 Stunden beliebig oft unterbrochen, fortgesetzt oder erneut gestartet werden.

Den Vergleich zu den Film-Flatrates bei den Video-on-Demand-Diensten haben wir bereits in einem anderen Artikel durchgeführt.

1 2 3

Mehr zum Thema Heimvernetzung

Mehr zum Thema Streaming