App-Übersicht

Android, iOS & Windows 8: Videobearbeitungs-Apps fürs Tablet

Können Apps die richtigen Videobearbeitungs-Programme ersetzen?
Von Marleen Frontzeck-Hornke
AAA
Teilen

Für Tablets existieren zahlreiche Apps, darunter auch Mini-Programme für die Bearbeitung von Videos. Die Videoschnitt-Apps können natürlich kein richtiges Schnitt­programm wie Adobe Premiere oder Final Cut für den Computer ersetzen. Für die schnelle, kleine Bearbeitung direkt auf dem Tablet oder für Hobby-Filmer reichen diese in ihrem Funktions­umfang aber völlig aus. Zudem steht bei fast allen Video­bearbeitungs-Apps das direkte Teilen von Videos auf Facebook, YouTube und Co. zur Verfügung. Es gibt bereits einige Mini-Anwendungen für die Betriebs­systeme Android, Apple iOS oder Windows 8 bzw. RT. Jede der nachfolgenden Apps sollte über eine WLAN-Verbindung herunter­geladen werden, da die ein oder andere Datei eine Größe von bis zu 1 GB haben kann. Ansonsten können je nach Mobilfunk-Tarif gegebenenfalls hohe Kosten beim Datentransfer anfallen bzw. das im Tarif enthaltene Datenvolumen mit einem Schlag aufgebraucht sein.

Videobearbeitungs-Apps in der ÜbersichtVideobearbeitungs-Apps in der Übersicht Im Folgenden haben wir für Sie eine Übersicht zu einigen Videoschbearbeitungs-Apps für Tablets zusammengetragen. Dabei handelt es sich um eine Auswahl an kostenlosen und teils kostenpflichtigen Apps, die Sie zusätzlich noch gerne über unser Forum um Ihre Favoriten und Erfahrungen ergänzen können.

Magisto - Video Editor für Android

Bei einem kostenlosen Videoschnittprogramm für Android und Apple iOS handelt es sich um den Video Editor von Magisto. Die Handhabung ist sehr einfach und erfolgt automatisch. Dies bedeutet, der Nutzer muss sein Video nicht selber schneiden, da die KI-Technologie das jeweilige Video selbstständig analysiert und die besten Szenen mit zuvor ausgewählter Musik zusammensetzt. Dabei kommen automatisch Übergänge, Effekte, Filter und eine Video-Stabilisierung zum Einsatz. Die Magisto-App eignet sich daher eher für Einsteiger bzw. Personen, die bisher noch keine Erfahrung mit dem Videoschnitt hatten. Der Video Editor kann für Tablets mit Android ab der Version 2.3.3 (Größe: 18 MB) oder mit iOS ab 4.3 Größe: 17,2 MB) genutzt werden.

VidTrim - Videos "trimmen"

AndroVid Video Trimmer von ZeoxyAndroVid Video Trimmer von Zeoxy VidTrim ist eine kostenlose Videoschnitt-App von Gosett für Besitzer eines Android-Tablets. Mit dem Programm kann das Video direkt auf dem mobilen Endgerät geschnitten werden. Wer zusätzlich noch Effekte oder Übergängen einfügen möchte, muss dafür aber die kostenpflichtige Version VidTrim Pro für einmalig 2,17 Euro herunterladen (Größe: 9,4 MB), ansonsten erscheint ein automatisches Wasserzeichen auf allen gemachten Videos. Beide VidTrim-Varianten stehen ab Android 2.1 oder höher zur Verfügung.

AndroVid Video Trimmer für Android

Ebenfalls in einer kostenlosen und kostenpflichtigen Version (Größe: 7 MB) für einmalig 1,89 Euro erhältlich ist die App AndroVid Video Trimmer von Zeoxy. Die App bringt einen recht großen Funktionsumfang mit. So können die Video- und Audio-Dateien nicht nur geschnitten, sondern auch in andere Formate umgewandelt werden. Zu den Video-Effekten gehören beispielsweise Slow Motion, Spiegel oder negieren. Beide Versionen von AndroVid Video Trimmer sind für Android-Tablets ab 2.1 ausgelegt.

Erfahren Sie auf der folgenden Seite, welche Videoschnitt-Apps es noch für Apple iOS und Windows 8 gibt.

1 2 3 letzte Seite
Teilen

Weitere Artikel aus dem Special "Mobile Computing"

Mehr zum Thema Apps