Virusinfektion

o2 stoppt Verkauf des Toshiba TG01

Grund: Ein Virus auf der externen Speicherkarte zum Gerät
Von Marie-Anne Winter
AAA
Teilen

Nicht nur die Schweinegrippe geht um und macht Menschen krank, sondern auch elektronische Geräte werden zunehmen von Viren befallen. Beispielsweise wurde jetzt bekannt, dass das in Deutschland exklusiv von o2 vertriebene Smartphone Toshiba TG01 von einem Virus heimgesucht wurde. Wie o2 gegenüber teltarif erklärte, ist allerdings nicht das Gerät an sich betroffen, das Virus befinde sich auf einigen der externen Speicherkarten, die zusammen mit dem Internet-Handy verkauft werden. Die Auslieferung und der Verkauf des Toshiba TG01 wurden sicherheitshalber gestoppt.

Toshiba teste nun intensiv, was das Virus überhaupt für Auswirkungen habe. Bislang seien keinerlei Schäden durch das Virus festgestellt worden. Betroffene Kunden würden aber von o2 informiert und jeweiligen Geräte komplett ausgetauscht. o2 geht davon aus, dass der Verkauf des Toshiba TG01 in der nächsten Woche wieder aufgenommen wird.

Teilen