mobiles Internet

Ratgeber: Mobile Internet-Flatrates ab 14,99 Euro im Monat

UMTS-Flatrate-Angebote als Prepaid- und Vertrags-Modell erhältlich

Preis-Führer für Monats-Daten-Flatrates ist nach wie vor Aldi Talk. Die im E-Plus-Netz realisierte Flatrate kostet 14,99 Euro und wird ab 5 GB Nutzung in der Performance reduziert. Inzwischen baut E-Plus auch die Übertragungsrate in seinem UMTS-Netz aus, so dass die Kunden immerhin mit bis zu 1,8 MBit/s im Downstream online gehen können. Das ist zwar immer noch deutlich weniger als bei der Konkurrenz, aber immerhin kommt zumindest DSL-2000-Feeling auf.

Auch außerhalb der UMTS-Versorgung hat E-Plus sein mobiles Datennetz nachgerüstet. Allerdings zeigte sich in Tests von teltarif.de, dass die Übertragungsgeschwindigkeit trotz EDGE-Versorgung oft zu wünschen übrig ließ, während jüngste Tests im UMTS-Netz durchaus akzeptable Resultate zeigten.

Tchibo-Flatrate für knapp 20 Euro im Monat

Rund 5 Euro teurer ist die Internet-Flat XL von Tchibo, die im o2-Netz realisiert wird und wahlweise als Prepaid- oder Postpaid-Modell zu bekommen ist. Der Tarif schlägt mit 19,95 Euro im Monat zu Buche und die Performance wird ebenfalls ab 5 GB Nutzung reduziert.

Je nach Nutzungsverhalten könnte der 400-kB-Takt bei Tchibo nachteilig sein. Wer zum Beispiel mit dem Smartphone alle 15 Minuten automatisiert E-Mails abruft und die Verbindung nicht aufrecht erhält, verbraucht pro Stunde vier 400-kB-Blöcke und somit immerhin 1,6 MB. Das gilt auch dann, wenn in der Realität vielleicht nur wenige Kilobyte an Daten fließen.

Überblick zu Postpaid-Daten-Flatrates (Auswahl)

  maXXim McSIM BASE MoobiAir
data data Internet Laptop Flat o2 Datenflat
Netz Telekom Vodafone E-Plus o2
Einrichtung 24,95 24,95 25,00 25,00
Grundgebühr 1.-6. Mon. 19,95 19,95 20,00 17,50
7.-24. Mon. 29,95
ab 25. Mon. 29,95 25,00
Laufzeit 1 Monat 1 Monat 30 Tage 24 Monate
Bandbreite 7200 / 2000 7200 / 2000 1800 / 384 7200 / 2000
Drosselung ab 5 GB 5 GB 5 GB 5 GB
auf 64 / 16 64 / 16 56 / 16 64 / 16
Stand: 06.05.2010, Preise in Euro, Geschwindigkeit in kBit/s

Günstigstes Postpaid-Angebot ist unflexibel

Netbook UMTS-Internet mit dem Netbook
Foto: Vodafone
Die genannten Prepaid-Tarife haben naturgemäß keine Mindestlaufzeit. Die erwähnten Tages-Flatrates im Telekom-Netz lassen sich täglich neu buchen, die Wochen-Preismodelle im Vodafone-Netz können ebenso jede Woche neu bestellt oder auch nicht gebucht werden und bei den Tarifen von Aldi Talk und Tchibo beträgt die Mindestlaufzeit einen Monat.

Anders sieht es bei der im o2-Netz geschalteten Monats-Flatrate von MoobiAir aus, die mit einem Monatspreis von 17,50 Euro günstiger als das Tchibo-Angebot ist. Dazu kommt die Abrechnung in 100-kB-Schritten - ebenfalls deutlich besser als beim Kaffeeröster.

Nachteil des MoobiAir-Angebots ist eine zweijährige Mindestvertragslaufzeit. Kunden, die sich für den Tarif entscheiden, können somit nicht kurzfristig und flexibel auf neue Preis-Aktionen reagieren oder das Netz wechseln, wenn man sich beispielsweise häufiger an neuen Orten aufhält, an deren andere Netze besseren Empfang bieten.

Ebenfalls nachteilig: Nach der 24-monatigen Mindestvertragslaufzeit erhöht sich die Grundgebühr auf 25 Euro im Monat. Dann bietet MoobiAir keinen Preisvorteil mehr gegenüber dem Netzbetreiber selbst, der sein vergleichbares Internet-Pack L für ebenfalls 25 Euro - allerdings bereits ab dem ersten Monat, dafür auf Wunsch auch auf Prepaid-Basis und ohne Vertragslaufzeit - zu bekommen ist.

Auf der dritten und letzten Seite informieren wir sie über Postpaid-Angebote, die kurze Vertragslaufzeiten und demnach eine ähnliche Flexibilität wie Prepaid-Tarife bieten.

1 2 3

Weitere News zum Themenspecial "Breitband-Internet"