abgezockt

Premium Content verlangt Geld für kostenlose Downloads

Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz: Trotz Drohungen nicht zahlen
Von ddp / Lars Hessling
AAA
Teilen

Die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz warnt vor unberechtigten Zahlungsaufforderungen eines Software-Anbieters im Internet. Die Firma Premium Content [Link entfernt] verschicke seit einigen Monaten Rechnungen an Nutzer, die auf der Suche nach kostenloser Software auf die Seite my-downloads.de gekommen waren, teilten die Verbraucherschützer am Mittwoch in Mainz mit.

Auf der Seite für das Herunterladen der Software sei der Preishinweis absichtlich sehr klein dargestellt, so dass ihn die meisten Besucher übersähen. Daher bestehe kein Zahlungsanspruch vonseiten der Firma, sagte Barbara Steinhöfel, Referentin für Telekommunikation und Medien bei der Verbraucherzentrale.

Verbraucherzentrale bietet Widerspruchformular

Die Internetseite MY-Downloads.de.Auf der Internetseite MY-Downloads.de verlangt Premium-Content für kostenlose Software ein 12-monatiges Abo. Premium Content versuche auch, angebliche Kunden mit Drohungen einzuschüchtern. Wenn die angeschriebene Person auf Mahnungen nicht reagiere, werde mit "Vollstreckung durch einen Gerichtsvollzieher" gedroht und indirekt mit einem negativen Schufa-Eintrag argumentiert. "All dies sind leere Drohungen ohne rechtlichen Hintergrund", sagte Steinhöfel.

Betroffenen Internetznutzern rät die Verbraucherzentrale, auf keinen Fall zu zahlen und insbesondere nicht auf die in den Rechnungen angebotene Ratenzahlung einzugehen. Unter vz-rlp.de/muster [Link entfernt] kann ein Standardschreiben heruntergeladen werden, mit dem gegen die unberechtigten Forderungen der Firma Widerspruch eingelegt werden kann.

Weitere Meldungen zu unseriösen Zahlungsaufforderungen

Teilen