Warnung

Verbraucherzentrale warnt vor angeblichem "Datenschutz-Paket"

"Verbraucher Werbeschutzbund" und "raus da" ködern mit Werbeanrufen
Von dpa /
Kommentare (1738)
AAA
Teilen

Ausgerechnet mit "Datenschutz-Paketen" gegen unlautere Werbung wollen zwei Firmen per Telefon gutgläubige Menschen über den Tisch ziehen. Die rheinland-pfälzische Verbraucherzentrale warnte heute in Mainz vor dem Verbraucher Werbeschutzbund und den Angeboten des Unternehmens raus da. Schon mit ihren unerwünschten Werbeanrufen verstießen diese Firmen selbst gegen geltendes Recht. Der "Verbraucher Werbeschutzbund e.V." mit Postfach in Rees an der holländischen Grenze preise ein Angebot an, das für 89,95 Euro vor unlauterer Werbung und Datenmissbrauch schützen soll. Bei etlichen Menschen seien bereits Beträge vom Konto abgebucht worden, obwohl sie wissentlich keinen Vertrag abgeschlossen hätten, teilten die Verbraucherschützer mit.

Die Firma "raus da" versuche es mit einer ganz ähnlichen Masche und biete beispielsweise an, Verbraucher auf eine Telefonwerbe-Sperrliste setzen zu lassen. Zudem gebe es Musterbriefe, um Abonnements oder teure Handytarife zu widerrufen. Die Unterlagen würden für 49,95 Euro per Nachnahme zugestellt. Die Verbraucherzentrale empfiehlt, sich nicht auf Geschäfte mit selbst ernannten Verbraucherschützern einzulassen, Kontobewegungen sorgfältig zu kontrollieren und unberechtigte Abbuchungen schnellstmöglich zurückbuchen zu lassen.

Weitere Artikel zum Thema unerwünschte Werbeanrufe

Teilen