Plagen

Abo-Fallen, Abmahnungen, Telefon-Spam: Kein Ende in Sicht

Verbraucherschützer in Sachen und Sachsen-Anhalt haben viel zu tun
Von dapd /
Kommentare (187)
AAA
Teilen

Eine Plage unter vielen: Telefon-SpamEine Plage unter vielen: Telefon-Spam Unseriöse Gewinnversprechen, Probleme mit Handyverträgen und in sozialen Netzwerken im Internet: Die Verbraucherzentralen haben alle Hände voll zu tun.

In jüngster Zeit haben bei der Verbraucherzentrale Sachsen zum Beispiel vor allem Anfragen stetig und stark zugenommen, bei denen es um Betrügereien über das Internet gehe.

Verbraucherschützer kümmern sich um Abo-Fallen, Abmahnungen und mehr

Nach Angaben von Internet-Expertin Katja Henschler sind Abo-Fallen im Internet eines der Themen, die die Verbraucherschützer besonders beschäftigen. "Es kommen aber auch verstärkt Fragen, die im Zusammenhang mit dem Urheberrecht stehen, wenn etwa Anwälte Abmahnungen wegen illegaler Downloads verschicken."

Zudem liegt ein weiterer Schwerpunkt bei Problemen beim Online-Shopping. "Dabei reicht die Palette von betrügerischen Firmen, die es gar nicht gibt, bis hin zu mangelhaft formulierten Geschäftsbedingungen", sagte Henschler.

Und nicht zuletzt beschäftigt der Datenschutz im Internet die Verbraucherzentrale in Sachsen: "Wir versuchen in unseren Beratungen den Verbrauchern deutlich zu machen, dass sie mit persönlichen Angaben sehr sparsam umgehen sollten", sagte Henschler. Andererseits wolle man auch auf die Politik einwirken, in diesem Feld stärkere Schutzmechanismen zu entwickeln.

Sachsen-Anhalt: Verbraucherschützer im Kampf gegen Telefon-Spam

Auch in Sachsen-Anhalt haben dubiose Abzocker offenbar Hochkonjunktur. Nach Einschätzung der Verbraucherzentrale dreht es sich bei einem großen Teil der Beratungen um unerlaubte Telefonwerbung und untergeschobenen Gewinnspielabos, sagte die stellvertretende Geschäftsführerin Gabriele Emmrich.

Weitere Artikel zum Thema unerwünschte Werbeanrufe

Teilen