Roll-Out

VDSL-Ausbau der Telekom vorerst abgeschlossen

50-MBit/s-Anschlüsse und HDTV in 50 deutschen Städten verfügbar
Von Thorsten Neuhetzki
Kommentare (103)
AAA
Teilen

Die Deutsche Telekom meldet Vollzug beim Ausbau ihres VDSL-Netzes. Der Rollout des Breitbandnetzes sei zunächst einmal abgeschlossen, sagte ein Sprecher des Konzerns auf Anfrage von teltarif.de. Die letzten noch zu erschließenden Städte seien nun mit VDSL versorgt. Damit gibt es nun auch in Aachen, Bielefeld, Böblingen, Braunschweig, Erfurt, Freiburg, Hagen, Kassel, Kiel, Krefeld, Lübeck, Mönchengladbach, Magdeburg, Neuss, Oberhausen, Oldenburg, Potsdam, Regensburg, Rostock, Saarbrücken, Solingen, Ulm und Würzburg VDSL-Leitungen mit bis zu 50 MBit/s.

Insgesamt sind es nun 50 Städte, in denen die Deutsche Telekom ihr Highspeed-Netz, dessen Aufbau 2005 begann, inzwischen ausgebaut hat. Mit dem Abschluss des Ausbaus hat sie ihre Zusage, bis Ende 2009 50 Städte mit VDSL zu erschließen, eingehalten. Nun gebe es erst einmal keine konkreten Planungen, sagte der Sprecher auf Anfrage der Redaktion. Zwar seien Pilotprojekte in Zusammenarbeit mit Wettbewerbern in Planung, doch gebe es hier keine konkreten Zeitpläne, sondern bislang nur Absichtserklärungen und Pläne, die vom Bundeskartellamt geprüft werden müssen.

Durch die Erschließung von 50 Städten mit VDSL kann die Deutsche Telekom in all diesen Städten auch HDTV über ihr IPTV-Angebot Entertain anbieten. Somit können Kunden, die sich dafür interessieren, auch alle Bundesliga-Spiele in HD sehen. Mit dem eigenen Programmangebot Liga Total wird die Telekom als einziger Anbieter alle Spiele mit einem hochauflösenden Signal anbieten. Wie sich Liga Total preislich gegenüber der Konkurrenz schlägt, haben wir diese Woche in einer Tarif-Übersicht für Sie zusammengestellt.

Teilen