Umfrage

Studie: Auf diese mobilen Dienste wollen Nutzer nicht verzichten

WhatsApp und Internet-Surfen sind heutzutage für viele Smartphone-Nutzer unverzichtbar. Eine Studie zeigt nun auf, welche weiteren mobilen Dienste die Anwender unbedingt nutzen möchten.
AAA
Teilen (5)

Welche Smartphone-Dienste müssen für die Nutzer jederzeit verfügbar sein? Dieser Frage ging das Meinungsforschungsinstitut TNS Infratest im Auftrag des Mobilfunk-Netzbetreibers o2 nach. Für die Studie wurden mehr als 1000 Personen im Alter von über 14 Jahren befragt. Dabei ging es in erster Linie um die Frage, welche Apps und Funktionen für die Nutzer unterwegs unverzichtbar sind.

Den ersten Platz belegen demnach unangefochtenen WhatsApp und Co. Sprich: das Messaging mit dem Handy. Mehr als vier von fünf Befragten (81 Prozent) wollen darauf keinesfalls verzichten. Mit schon recht deutlichem Abstand folgt auf dem zweiten Platz das Surfen im Internet, das auf 69 Prozent kommt. Dicht dahinter folgt mit 65 Prozent der Austausch von E-Mails.

WhatsApp ist für die meisten Smartphone-Nutzer unverzichtbarWhatsApp ist für die meisten Smartphone-Nutzer unverzichtbar Auf dem vierten Platz rangiert mit 60 Prozent der Befragten das Versenden und Empfangen von Bildern, das unabhängig vom Austausch von Textmitteilungen per Messenger betrachtet wurde. Die Navigation und aktuelle Wetter-Informationen wurden von jeweils 56 Prozent der Befragten genannt, knapp jeder Zweite (49 Prozent) hält zudem unterwegs Verkehrsverbindungsinformationen und Fahrzeiten für unentbehrlich.

Streaming-Dienste werde zunehmend auch mobil genutzt

Überraschend ist das Ergebnis, dass Musik- und Videodienste zwar zunehmend mobil genutzt werden, derzeit aber noch eine untergeordnete Rolle spielen. Hintergrund könnten hier auch die deutschen Mobilfunktarife sein, bei denen das inkludierte Datenvolumen oft nicht für die intensive Streaming-Nutzung ausreicht.

Mit der Deutschen Telekom und o2 machen aber zumindest zwei Netzbetreiber behutsam einen Schritt nach vorne. So bietet die Telekom allen Kunden in den aktuellen Tarifen die Buchung einer unlimitierten Tages-Flatrate für die Internet-Nutzung an. o2 offeriert Bestandskunden im Rahmen von Aktionen immer wieder ein deutlich erweitertes monatliches Datenvolumen.

Diese Apps sind besonders beliebt

Die von TNS Infratest durchgeführte Studie hat auch die Beliebtheit einzelner Apps untersucht. Mehr als drei Viertel der Befragten (76 Prozent) kann sich nicht vorstellen, auf WhatsApp zu verzichten. Auf Platz zwei landet die mobile Facebook-App (23 Prozent). Jeder Fünfte (20 Prozent) der Befragten will mit Google Maps navigieren.

Die Apps von YouTube und der Google-Suchmaschine sind immerhin bei zwölf Prozent der Anwender nicht wegzudenken. Hingegen zählen die sozialen Trend-Phänomene Instagram (acht Prozent) und Snapchat (sieben Prozent) unterwegs bislang nur für eine Minderheit der Deutschen zu den Apps, auf die sie keinesfalls verzichten möchten.

Teilen (5)

Mehr zum Thema Studie