Zahlen

Unitymedia-Kunden sind zurück­haltend bei Gigabit-Tarifen

Unitymedia macht zwar gute Geschäfte, in einem Bereich sind die Kunden aber noch zurückhaltend: Bei den teuren Tarifen mit Gigabit-Geschwindigkeit.
Von dpa /
AAA
Teilen (6)

Dank hoher Nach­frage nach schnellem Internet hat der regio­nale Kabel­netz­be­treiber Unity­media sein Wachs­tums­tempo beschleu­nigt.

Der Umsatz sei 2018 im Vergleich zum Vorjahr um 6 Prozent auf rund 2,5 Milli­arden Euro gestiegen, teilte die Firma heute in Köln mit. 2017 hatte das Plus noch bei vier Prozent gelegen. Zum Gewinn wurden keine Angaben gemacht. Unity­media, die Deutsch­land-Tochter des briti­schen Konzerns Liberty Global, ist zwar nur in Hessen, Nord­rhein-West­falen und Baden-Würt­tem­berg tätig, in diesen Regionen aber sehr stark.

Gigabit-Tarife noch kein Verkaufs­schlager

Unitymedia legt aktuelle Zahlen vorUnitymedia legt aktuelle Zahlen vor Die Telekom setzt hingegen vor allem auf die kupfer­ge­bundenen Techniken VDSL, Vectoring und Super-Vectoring und erreicht damit ein gerin­geres Tempo von maximal 250 MBit/s, über das TV-Kabel­netz der Telekom sind auch höhere Band­breiten möglich. "Dank über­le­gener Geschwin­dig­keiten und unserem Kunden­fokus haben wir 2018 als hervor­ra­gendes Geschäfts­jahr abge­schlossen", sagte Unity­media-Finanz­vor­stand Thomas Funke. Auch für 2019 rechne man mit weiterem Wachstum.

Im Mai 2018 star­tete Unity­media damit, Haus­halten in bestimmten Städten eine Down­load­ge­schwin­dig­keit von bis zu einem Gigabit pro Sekunde zu ermög­li­chen. Solche Verträge werden inzwi­schen in Düssel­dorf, Köln, Frank­furt/Main, Bochum, Mann­heim und Heidel­berg ange­boten. Ein Verkaufs­schlager sind sie bisher nicht. "Die Nutzung von Gigabit-Verträgen ist noch zurück­hal­tend", sagte Funke. Es brauche Zeit, bis Kunden die Vorteile für sich erkannt hätten.

Voda­fone hatte im vergan­genen Jahr die Über­nahme von Unity­media bekannt­ge­geben, die Frei­gabe durch die EU-Kommis­sion steht aber noch aus. Finanz­chef Funke zeigte sich zuver­sicht­lich: "Wir gehen weiter davon aus, dass wir Mitte 2019 ein posi­tives Signal aus Brüssel bekommen." Danach könnte die Über­nahme besie­gelt werden.

Eine Auswahl der wich­tigsten in Deutsch­land buch­baren Gigabit-Tarife finden Sie in unserem aktu­ellen Tarif­ver­gleich für Gigabit-Tarife.

Teilen (6)

Mehr zum Thema Internet über TV-Kabel