Exklusiv

Unitymedia-Panne: WiFiSpots nicht für alle Kunden nutzbar

Nicht alle Kunden von Unitymedia können aktuell die WiFiSpots nutzen. Der Netzbetreiber erläutert, woran es liegt und welche Kunden betroffen sind. Außerdem verrät Unitymedia, bis wann das Problem behoben ist.

WifiSpots von Unitymedia auf einer Karte WifiSpots von Unitymedia auf einer Karte
Bild: Unitymedia
Im Juli startete Unitymedia offiziell seine WiFiSpots. Geplant war seinerzeit, dass bis zum Jahresende im Verbreitungsgebiet von Unitymedia etwa 1,5 Millionen WLAN-Zugangspunkte für die Kunden in Nordrhein-Westfalen, Hessen und Baden-Württemberg verfügbar sein sollen. Dabei stellen Unitymedia-Kunden ihren Router als WLAN-Hotspot bereit und können im Gegenzug die Hotspots anderer Kunden mitnutzen. Laut Unitymedia haben bereits "mehrere hunderttausend Kunden" in ihrem Kundenkonto ein Passwort festgelegt, um den WiFiSpot-Zugang verwenden zu können.

Bei einigen Kunden schlägt dieser Einrichtungsvorgang allerdings fehl, was zur Folge hat, dass der betreffende Kunde das WiFiSpot-Angebot vorerst nicht nutzen kann. Unitymedia hat nun gegenüber teltarif.de erläutert, wo das Problem liegt und bis wann es behoben wird.

Unitymedia-Nutzer kann kein Passwort für WiFiSpot-Zugang einrichten

WifiSpots von Unitymedia auf einer Karte WifiSpots von Unitymedia auf einer Karte
Bild: Unitymedia
Ein betroffener Leser, der Kunde bei Unitymedia ist, schrieb an unsere Redaktion:

Es gibt potenziell momentan (fast) keine Kunden, die WiFiSpot von Unitymedia nutzen können. Entsprechendes schließe ich aus einem Hotline-Gespräch diese Woche, bei dem ich eigentlich erreichen wollte, WiFiSpot zu nutzen. Ich konnte im Kundenservice-Center kein initiales Passwort für meinen WiFiSpot-Zugang einrichten. Ich erhielt die sinngemäße Fehlermeldung: "Es wurde für diesen Kunden bereits ein Passwort gesetzt". Interessante Aussage der Hotline-Mitarbeiterin: Es gäbe momentan keine Lösung. Auf meine Nachfrage seit wann das Problem bestehe: Seit der Einführung. Auf meine Nachfrage, dass das nach meiner Vermutung bedeuten würde, dass momentan (fast) niemand WiFiSpot nutzen kann: Zustimmung seitens der Mitarbeiterin. Sollte sich das bewahrheiten, würde das möglicherweise auch bedeuten, dass Unitymedia seit der Einführung unlautere Werbung betreibt [...].

Als wir diesbezüglich bei Unitymedia nachfragten, versicherte man uns, dass beileibe nicht alle Unitymedia-Nutzer von dem Problem betroffen seien. Dies würden die mehrere hunderttausend Kunden beweisen, die den Zugang bereits nutzen. So gesehen sei die Aussage der Hotline-Mitarbeiterin nicht korrekt. Unitymedia ist das Problem bekannt. Nach Angaben des Netzbetreibers sind Kunden betroffen, die in ihrem Account mehrere E-Mail-Adressen für die Kontaktaufnahme hinterlegt haben. Bei diesen Accounts tritt der Fehler auf, dass der Kunde kein Passwort für den WiFiSpot-Zugang setzen kann. Wie viele Kunden tatsächlich davon betroffen sind, wollte Unitymedia uns allerdings nicht verraten.

Die ganze Sache hat für Unitymedia und die Kunden zur Folge, dass der Netzbetreiber nun erst einmal einen Workaround basteln muss, mit dem die Software angepasst wird. Laut Aussage von Unitymedia wird es noch bis November dauern, bis der Fehler endgültig behoben ist. Erst dann werden tatsächlich alle Kunden den WiFiSpot-Zugang nutzen können.

Wichtige Hinweise zur Nutzung öffentlicher Hotspots finden Sie auf unserer Ratgeberseite zum Surfen am WLAN-Hotspot.

Mehr zum Thema Unitymedia