Durchgesickert

Unitymedia startet ersten Ultra-HD-Sender im Herbst

Durch die Abschaltung des analogen TV-Signals von Unitymedia wird Platz geschaffen. Diesen will der Kabelnetzbetreiber nutzen, um einen ersten Ultra-HD-Sender zu starten, wie der Unitymedia-Chef mitteilte.
Von der Anga Com in Köln berichtet
AAA
Teilen (21)

Unitymedia hat auf der Anga Com in Köln den letzten großen Schritt für die Abschaltung des analogen TV-Signals eingeleitet. Stück für Stück wird der Kabelnetz­betreiber die Abschaffung in seinem Verbreitungs­gebiet vornehmen. Durch diese Maßnahme erhält Unitymedia mehr Platz, um neue digitale Sender anzubieten.

Wie die Kollegen von infosat.de berichten, will Unitymedia aber nicht nur mehr digitale bzw. HD-Sender seinen Kunden zu Verfügung stellen können, sondern sieht darin auch den Einstieg ins UHD-Fernsehen, wie der Unitymedia-Chef Lutz Schüler mitgeteilt hat. Zudem sagte Schüler, dass Unitymedia wohl bereits im Herbst 2017 mit dem ersten linearen Ultra-HD-Sender über das Kabelnetz starten werde. Nähere Informationen dazu wollte Schüler aber noch nicht verraten. Natürlich würden Kunden dann auch einen entsprechenden Fernseher benötigen, der UHD-Inhalte wiedergeben kann.

95 bis 96 Prozent der Kunden haben Digital-TV

Unitymedia-Chef Lutz Schüler (rechts) spricht über die Analog-TV-AbschaltungUnitymedia-Chef Lutz Schüler (rechts) spricht über die Analog-TV-Abschaltung Außerdem seien bereits schätzungsweise 95 bis 96 Prozent Haushalte auf Digital-TV von Unitymedia umgestiegen. Es verbleiben noch etwa 300 000 Haushalte die noch ein analoges TV-Signal nutzen. Diese will der Kabelnetz­betreiber durch seine Informations-Politik und die TV-Digitalisierung "mitnehmen". So informiert Unitymedia in 30 Städten, an hoch frequentierten Orten, die Kunden über den Ausstieg.

Unitymedia hat auch erstmalig auf der Messe seinen Nachfolger für die Horizon-TV-Box gezeigt. Dieser soll im kommenden Jahr erscheinen und bietet auch die Unterstützung für 4K-Streaming und UHD, wie uns das Unternehmen im Gespräch mitgeteilt hat. Das Modell wird dann als reine TV-Box dienen.

Außerdem hat Unitymedia auf der Anga Com den letzten Schritt zur vollständigen TV-Digitalisierung bekannt gegeben und zusammen mit den Landesmedien­anstalten von Nordrhein-Westfalen, Hessen und Baden-Württemberg dafür symbolisch einen großen roten Startknopf gedrückt.

Teilen (21)

Mehr zum Thema Fernsehen