Wachstum

Unitymedia will durchstarten: Digitales TV, WifiSpots & mehr Speed

Unitymedia hat die Weichen für seine Zukunft gestellt und will mit volldigitalem TV, höheren Bandbreiten und WifiSpots neue Kunden an Land ziehen. Im ersten Quartal 2016 konnte der Kabelnetzbetreiber seinem Umsatz im Vergleich zum Vorjahr steigern.
Von Marleen Frontzeck-Hornke
AAA
Teilen (8)

Unitymedia hat in vergangenen Monaten einige Weichen für die Zukunft gestellt, um neue Kunden zu locken. So stehen unter anderem hohe Übertragungs­geschwindig­keiten von bis zu 400 MBit/s im Downstream zur Verfügung und die Anzahl der verfügbaren WLAN-Hotspots in den Städten wird stetig erhöht. Außerdem hat der Kabel­netz­betreiber die Abschaltung des analogen TVs für den 30. Juni 2017 angekündigt.

Die Liberty-Global-Tochter verzeichnet im ersten Quartal etwa 24 000 neue Abonnenten (netto). Der Umsatz konnte um mehr als fünf Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum auf 559 Millionen Euro gesteigert werden. Damit hat Unitymedia den eigenen Angaben zufolge im ersten Quartal monatlich 23,87 Euro pro Kunde umgesetzt - eine Steigerung von sechs Prozent. Bei dem Kabel­netz­betreiber abonnierten 7,1 Millionen Kunden insgesamt 12,5 Millionen Dienste zum 31. März 2016.

Highspeed-Tarife und mehr Hotspots

Unitymedia stellt die Weichen für weiteres WachstumUnitymedia stellt die Weichen für weiteres Wachstum Bereits Ende Januar dieses Jahres hatte Unitymedia den Startschuss für seine 400-MBit/s-Internet-Anschlüsse im Kabel-Netz gegeben. Realisiert wird das Angebot unter der Bezeichnung Max 400. Bis zu 400 MBit/s im Downstream werden mittlerweile seit dem ersten Februar 2016 für rund die Hälfte aller Haushalte im Verbreitungsgebiet angeboten. Weiterhin steigerte Unitymedia im ersten Quartal die Zahl seiner Breitband-Bestandskunden um 40 000 auf 3,1 Millionen. Die Zahl der Telefonie-Kunden ist um 26 000 auf 2,9 Millionen angestiegen. Der CEO von Unitymedia, Lutz Schüler, merkt an: "Die Kunden entscheiden sich für unsere Kabel-Power, weil sie immer mehr datenintensive Dienste wie Video-on-Demand und Online-Games in bester Qualität nutzen wollen. Mit dem neu eingeführten 400-MBit/s-Anschluss für Millionen von Kunden sind wir jetzt viermal so schnell wie ein Vectoring-Anschluss und setzen erneut ein deutliches Signal im Hinblick auf Internet-Spitzengeschwindigkeiten.“

Bis Jahresende will der Kabelnetzbetreiber seinen Kunden im gesamten Verbreitungsgebiet rund 1,5 Millionen WLAN-Hotspots über seine WLAN-Router anbieten. Lutz Schüler meint: "Die Grenzen zwischen zuhause und unterwegs lösen sich immer mehr auf, wenn es um Dienste für Kommunikation und Unterhaltung geht. Mit unserem leistungsstarken Kabelanschluss und Horizon sind wir zuhause bereits unschlagbar. Mitte 2015 haben wir uns auf den Weg gemacht, diese Power auch unterwegs nutzbar zu machen. Schritt eins war die Errichtung öffentlicher WifiSpots in 100 Städten. Die 1,5 Millionen WifiSpots auf den Endgeräten unserer Kunden sind der zweite Schritt. Die nächsten Schritte sind bereits in Planung."

Im Sommer startet Unitymedia seine Hotspots für Community-WLAN. Dabei werden die Kunden-Router zu WLAN-Hotspots auf die alle Unitymedia-Kunden kostenlos zugreifen können. Weitere Informationen dazu erhalten Sie in einer separaten Meldung.

Teilen (8)

Mehr zum Thema Unitymedia