NRW

Unitymedia: Umstellung der TV-Sender offenbar mit Problemen

Das hat offenbar nicht reibungslos funktioniert: Zahlreiche Kabel-Kunden in NRW beschweren sich, dass die Senderumstellung bei Unitymedia nicht funktioniert hat.
Von dpa / Thorsten Neuhetzki
AAA
Teilen (61)

Probleme bei Unitymedia nach der Frequenz-UmstellungProbleme bei Unitymedia nach der Frequenz-Umstellung Die angekündigte bislang größte Neuordnung der Sendeplätze im Kabelnetz bei Unitymedia ist heute in Nordrhein-Westfalen mit einer Panne angelaufen. In Computerforen und sozialen Netzwerken berichteten zahlreiche Kunden des Kabelnetzbetreibers von erheblichen Schwierigkeiten mit dem Sendersuchlauf. Andere sprachen von einem TV-Totalausfall. Das Unternehmen arbeite mit Hochdruck daran, den technischen Fehler zu beheben, teilte Unitymedia auf Anfrage mit. Wie viele Kunden betroffen seien, konnte der Betreiber zunächst nicht sagen.

Wartezeiten an der Hotline

Beim Sendesuchlauf würden bei einigen Kunden mehrere Privatsender als verschlüsselt dargestellt und andere Sender nicht gefunden. Betroffen seien Anschlüsse von Kunden, die das TV-Signal über ältere Hausanlagen erhielten, hieß es. Das Unternehmen empfahl diesen, nach einem erfolglosen Sendersuchlauf einen Werksreset durchzuführen und sich dann bei der Hotline zu melden. Doch dort kommt es derzeit zu längeren Wartezeiten. Unitymedia bedauerte die Unannehmlichkeiten und versprach, die Kunden zeitnah über die weitere Entwicklung zu informieren.

Vor wenigen Wochen hatte der Kabelnetzbetreiber die Neuordnung der Sendeplätze angekündigt. Betroffen von der Neuordnung sind insgesamt 6,4 Millionen Haushalte in drei Bundesländern. Die Umstellung in Hessen und Baden-Württemberg erfolgt 5. beziehungsweise am 12. September.

Die schnelle Alternative: TV-Streaming

Internet über Kabel (und natürlich auch DSL-Anbieter) funktioniert bei betroffenen Kunden weiterhin. Wer will, kann also alternativ auch über Streaming-Dienste Fernsehen schauen. Hier finden Sie einen Vergleich der drei TV-Streaming-Anbieter Zattoo, Magine und waipu. Die Dienste bieten auch kostenlose Test-Phasen an.

Teilen (61)

Mehr zum Thema Fernsehen