Ab in den Garten

Unitymedia speist Haus & Gartenprogramm ein

Der Kabel-TV-Anbieter Unity­media sortiert sein Programm­angebot. Einige (einge­stellte) Programme verschwinden, Home & Garden kommt dazu.
AAA
Teilen (18)

Egal, ob die EU-Kommis­sion die ange­strebte Fusion von Voda­fone und Unity­media passieren lässt oder nicht, zum 28. Mai stellt Unity­media die Programm­bele­gungen seines Kabel-TV-Netzes in Nord­rhein-West­falen, Hessen und Baden-Würt­temberg um.

In der Nacht vom 27. auf den 28. Mai nimmt das Unter­nehmen Ände­rungen an der Sender­bele­gung vor. Alle Kunden mit einem Kabel­anschluss von Unity­media empfangen dann den in Deutsch­land neuen Free-TV Sender „Home & Garden TV“ in einfa­cher Bild­qualität (SD). Die nicht mehr verfüg­baren Programme "XITE", "Travel Channel" sowie "JSTV Radio Japan" werden aus dem Kabel genommen.

Rund um Haus und Garten

Egal ob Fusion oder nicht: Am 28.5. sortiert Unitymedia seine Programme neu. Egal ob Fusion oder nicht: Am 28.5. sortiert Unitymedia seine Programme neu. Der Veran­stalter "Disco­very" bringt einen weiteren, frei empfang­baren Sender in Deutsch­land an den Start: Home & Garden TV, kurz HGTV, will "unter­halt­same und inspi­rierende Life­style-Inhalte" rund um Haus und Garten bieten und die Themen­gebiete „Traum­häuser gestalten“, „Haus-Flip­ping“, „Wohn­träume“, „Zuhause gesucht“ und „Kochen und Genießen“ mitein­ander verbinden.

Home & Garden ist kein Neuling: Schon seit 25 Jahren hat das Programm begeis­terte Fans in den USA. Der Sender wird bei Unity­media ab dem 28. Mai auf dem Sende­platz 428 erscheinen. Bevor es richtig losgeht, läuft erst noch ein Trailer von HGTV, bevor am 6. Juni um 20:15 Uhr das Garten-Programm mit "High­lights" wie „Fixer Upper – Behind the Design“ oder „Wohn­traum nach Maß“ dann auch wirk­lich startet.

Sender­umstel­lung – was ist zu tun?

Von Unity­media bereit­gestellte Receiver und viele moderne Fern­sehge­räte mit Kabel­empfänger (DVB-C-Tuner) erkennen, aktua­lisieren und spei­chern die neue Kanal­bele­gung in der Regel auto­matisch. Bei TV-Geräten und Recei­vern anderer Anbieter empfiehlt Unity­media einen manu­ellen Sender­such­lauf. In seltenen Fällen ist ein Zurück­setzen des TV-Gerätes auf den Werks­zustand erfor­derlich.

Sollten nach durch­geführtem Sender­such­lauf und Werks­reset des Gerätes die Programme noch immer nicht ange­zeigt werden, schlägt Unity­media eine Kontakt­aufnahme mit der Kunden­hotline vor.

Auch bei Sky-Kunden erkennen die Sky+ und Sky+ Pro-Receiver auto­matisch die neuen Programme. Sollte es trotzdem Probleme geben, können sich Sky-Kunden direkt mit Sky in Verbin­dung setzen – über die Sky Website www.Sky.de/Hilfe­center oder die Sky-Service-Hotline unter 01806-110000 (zu 20 Cent/Anruf aus dem dt. Fest­netz, bzw. maximal 60 Cent/Anruf aus dem Mobil­funk­netz). Darüber hinaus hat Unity­media eine Sonder­seite zum Sender­angebot einge­richtet.

Teilen (18)

Mehr zum Thema Schwerpunkt Technik