Quartalszahlen

United Internet gewinnt 230 000 neue Vertragskunden

Der Mutterkonzern der Internetmarken 1&1, GMX und Web.de startete gut ins Jahr 2015. Wir verraten Ihnen, in welchen Bereichen das Unternehmen zulegen konnte.
Von Daniel Rottinger / dpa
AAA
Teilen (1)

Der Internetkonzern United Internet ist gut in das Jahr 2015 gestartet. Im ersten Quartal gewann das im TecDax notierte Unternehmen mit den Marken 1&1, GMX und Web.de bereits 230 000 neue Vertragskunden, wie United Internet heute in Montabaur mitteilte.

Das sind mehr als ein Viertel der fürs Jahr angepeilten 800 000 kostenpflichtigen Verträge. Im ersten Quartal 2014 waren es 190 000 Neukunden.

27,5 Prozent mehr Umsatz

Ralph DommermuthDer United-Internet-Gründer Ralph Dommermuth kann mit der Entwicklung zufrieden sein
Der Umsatz stieg in den ersten drei Monaten im Vorjahresvergleich um 27,5 Prozent auf 905,1 Millionen Euro. Vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) verdiente das Unternehmen von Januar bis März 173,5 Millionen Euro, ein Plus von 54,8 Prozent. Der Konzerngewinn erhöhte sich um 31 Prozent auf 78,6 Millionen Euro. Die Zuwächse gehen unter anderem auf die Übernahme des Glasfaserspezialisten Versatel zurück, der seit dem 1. Oktober komplett zu United Internet dazugehört.

Teilen (1)

Mehr zum Thema United Internet