WiWo

WiWo: United Internet will bei 5G Auktion mitbieten

Nach vielem Hin und Her scheint es nun sicher zu sein: Laut WiWo will United Internet bei der 5G Auktion mitbieten.
AAA
Teilen (9)

Es war lange in der Schwebe und nun scheint es gewiss: United-Internet-Gründer Ralph Dommer­muth will nach Infor­ma­tionen der „Wirt­schafts­Woche“ bei der Verstei­ge­rung der 5G-Mobil­funk­frequenzen mitbieten und als vierter Mobil­funk­betreiber die drei Platz­hir­sche Telekom, Voda­fone und Telefónica heraus­for­dern.

Laut WiWo will United der vierte 5G-Anbieter Deutschlands werdenLaut WiWo will United Internet der vierte 5G-Anbieter Deutschlands werden Der Inter­net­un­ter­nehmer hat in den vergan­genen Tagen bereits mehrere Vorver­träge mit Koope­ra­ti­ons­part­nern abge­schlossen, die in Zukunft beim Ausbau des 5G-Netzes in Groß­städten helfen sollen. „Dabei wirkten die Führungs­kräfte sehr entschlossen“, berichten künf­tige Partner der Wirtschafts­Woche.

Lange Vorar­beit

Ralph Dommer­muth hat seine Entschei­dung durch viel Lobby-Arbeit vorbe­reitet. Noch im November zeigt er sich unent­schlossen. Auf die Frage, wie wahr­schein­lich es sei, das United Internet sich an der Auktion betei­lige, sagte er: „Es sieht momentan nicht beson­ders gut aus, aber bis zum 26. November ist ja noch etwas Zeit. Wir warten die endgül­tigen Bedin­gungen ab, analy­sieren alles genau und entscheiden dann. So haben wir es von Anfang an gesagt.“

Die offi­zi­elle En­tscheidung will United Internet kurz vor dem Bewer­bungs­schluss der 5G-Auktion am 25. Januar treffen. Dann will sich der Aufsichtsrat die Pläne ein letztes Mal anschauen und absegnen.

Welche Chancen und Risiken für United Internet bei einer solchen Entschei­dung bestehen, haben wir für Sie in einem weiteren Bericht analy­siert.

Teilen (9)

Mehr zum Thema 5G