Tastatur

Unihertz Titan Pocket: Blackberry-Klon mit Android 11

Mit dem Unihertz Titan Pocket ist ein neues Android-11-Smart­phone mit echter Tastatur geplant. Viele Details sind aber noch offen.

Unihertz Titan Pocket Unihertz Titan Pocket
Foto: Unihertz
Auch heute noch gibt es Inter­essenten, die sich ein Smart­phone mit physi­scher Tastatur wünschen. Vor allem, wenn es nicht nur um Medi­enkonsum und kurze Chats, sondern auch um Produk­tivität geht, haben solche Geräte durchaus Vorteile. Palm produ­ziert schon lange keine Smart­phones mehr, der Nokia Commu­nicator ist eben­falls längst Vergan­gen­heit und ob sich die Ankün­digung für ein neues Black­berry mit 5G und echter Tastatur wirk­lich erfüllt, bleibt abzu­warten.

2019 haben wir über das Unihertz Titan berichtet, das seiner­zeit im Stil eines Black­berry mit Hard­ware-Tastatur unter­halb des Displays auf den Markt kam. Jetzt meldet sich Unihertz zurück und plant ein weiteres Smart­phone, das über eine physi­sche Tastatur verfügt. Das neue Modell soll hand­licher als das schon erhält­liche Gerät werden. Es hat daher den Namen Unihertz Titan Pocket bekommen.

Wirkt das Unihertz Titan ein biss­chen wie ein Black­berry Pass­port, so könnte die Pocket-Vari­ante in die Fußstapfen eines Black­berry Bold oder Curve treten. Das Smart­phone soll erneut über eine Kick­starter-Kampagne finan­ziert werden. Wer sich schon jetzt regis­triert, bekommt einen Rabatt von 47 Prozent auf den geplanten, bislang noch nicht bekannten Verkaufs­preis.

Android 11 und viele Unklar­heiten

Unihertz Titan Pocket Unihertz Titan Pocket
Foto: Unihertz
Unhertz will sein neues Tastatur-Smart­phone mit der aktu­ellen Android-Version 11 auslie­fern. Das Handy kommt mit einer im engli­schen Sprach­raum gebräuch­lichen QWERTY-Tastatur. Ein QWERTZ-Modell ist - wie schon beim ersten Titan-Modell - derzeit nicht geplant. Zumin­dest soft­ware­seitig können die Besitzer des Unihertz Titan auf das QWERTZ-Tasta­tur­layout umschalten. Die Anwender müssen dann damit leben, dass zum Beispiel die Beschrif­tungen für die Tasten Y und Z nicht stimmen.

Mit welchen tech­nischen Spezi­fika­tionen das Gerät ausge­lie­fert wird, ist noch nicht bekannt. Wer sich für ein Smart­phone mit echter Tastatur inter­essiert, sollte das Projekt im Auge behalten. Vor einer Kauf­ent­schei­dung sollten aber Details zu Prozessor und Arbeits­spei­cher, zum Spei­cher­platz und zur Kamera, zur Mobil­funk-Tech­nologie (5G ja oder nein, Dual-SIM ja oder nein...) fest­stehen.

Nicht zuletzt ist der noch nicht bekannte Preis für oder gegen eine Kauf­ent­schei­dung elementar. Black­berry hatte sich nicht zuletzt mit Mittel­klasse-Hard­ware zum Highend-Preis die letzten seiner noch treuen Fans vergrault.

Unihertz Titan Pocket im Video

Mehr zum Thema Keyboard