Umwelt

Eco Rating: (Geheime) Daten zu umweltfreundlichen Handys

Wie weiß ein Verbrau­cher, ob sein Handy oder Smart­phone umwelt­freund­lich(er) ist? Diese Infos stehen unter Copy­right.

Alle reden vom Umwelt und Umwelt­freund­lich­keit. Also wurden Labels und Prüfungen kreiert, damit ein Verbrau­cher einen unge­fähren Anhalts­punkt hat, ob sein Handy oder Smart­phone umwelt­freund­lich(er) als andere Modelle ist.

So wurde beispiels­weise die Eco-Rating-Initia­tive von fünf euro­päi­schen Mobil­funk­betrei­bern, der Deut­sche Telekom, Orange (Frank­reich), Telefónica (Spanien), Telia Company (Schweden/Finn­land) und Voda­fone (England, Deutsch­land, Spanien, Italien etc.) ins Leben gerufen. - So weit, so schön.

Rating-Daten auf privater Home­page?

Das private Handydatenbank-Portal www.skyynet.de darf die Daten von Eco-Rating ohne Lizenz nicht anzeigen Das private Handydatenbank-Portal www.skyynet.de darf die Daten von Eco-Rating ohne Lizenz nicht anzeigen
Screenshot / Montage: teltarif.de
Unter https://mobiles.skyynet.de hat teltarif.de-Leser Ingo Heinicke seit über 20 Jahren in mühsamer Sammel­arbeit tech­nische Daten zu verschie­denen Handys und Smart­phones zusam­men­getragen und diese Daten zusammen mit der Eco-Rating-Einstu­fung auf seiner privaten, nicht-kommer­ziellen Home­page veröf­fent­licht. Über einen Handy-Finder können Geräte auch nach indi­vidu­ellen Bedürf­nissen ange­zeigt werden, sodass Nutzer Umwelt­aspekte berück­sich­tigen können. Zur Sicher­heit fragte er bei der Eco-Rating-Initia­tive nach weiteren Mess­werten, damit die Nutzer der Seite ein möglichst breites Infor­mati­ons­angebot zur Orien­tie­rung hätten. Aktuell sind Eco-Ratings weder auf der Home­page der Initia­tive, noch bei den ange­schlos­senen Mitglie­dern, mit Ausnahme weniger Modelle, zu finden.

Die Antwort, die er erhielt, hat ihn dann doch verblüfft: "Wir freuen uns, dass Sie uns über die Anzeige von Eco Rating auf Ihrer Webseite infor­miert haben. Eco Rating ist jedoch eine einge­tra­gene Marke, und alle Infor­mationen im Zusam­men­hang mit Eco Rating sind geis­tiges Eigentum des Eco Rating Konsor­tiums, das nicht ohne die erfor­der­liche Lizenz verwendet werden darf. Die unbe­fugte Nutzung des geis­tigen Eigen­tums von Eco Rating stellt eine Verlet­zung der Rechte des Eco Rating-Konsor­tiums dar."

Und weiter:"Wir fordern Sie hiermit auf, alle Infor­mationen und Mate­ria­lien, die sich auf Eco Rating beziehen, bis spätes­tens 3. Juni 2022 von Ihrer Webseite zu löschen, andern­falls sehen wir uns gezwungen, formelle recht­liche Schritte gegen Sie einzu­leiten. Alle unsere Rechte sind vorbe­halten."

Öko-Bewer­tung: Reines Marke­ting-Instru­ment?

Die Eco-Rating-Daten dürfen nicht auf fremden Homepages eingesetzt werden. Sie sind Copyright geschützt Die Eco-Rating-Daten dürfen nicht auf fremden Homepages eingesetzt werden. Sie sind Copyright geschützt
Screenshot teltarif.de
Heinicke antwor­tete dem Konsor­tium, dass er verwirrt sei, dass die gesamte Ökobe­wer­tung nur ein Marke­ting-Instru­ment zu sein scheine. Wenn es die Absicht war, die Kunden zu infor­mieren und ihnen Daten zur Verfü­gung zu stellen, um sie zum Kauf umwelt­freund­licher Tele­fone zu bewegen, sollte das Konsor­tium daran inter­essiert sein, diese Daten für gemein­nüt­zige Zwecke zu nutzen.

Falls das Konsor­tium Lizenzen für die nicht-kommer­zielle Nutzung zur Verfü­gung stellen sollte, bat er um Nach­richt. Bis dahin habe er alle Einträge von der Home­page wieder entfernt.

Alles nicht so einfach

Das Konsor­tium bedankte sich artig, dass er der Bitte nach­gekommen sei. Man sehe, dass es wohl einige Miss­ver­ständ­nisse bezüg­lich der Verwen­dung der Inhalte im Zusam­men­hang mit der Eco-Rating-Initia­tive gegeben hat, daher wolle man etwas mehr Klar­heit verschaffen.

"Die Eco-Rating-Initia­tive ist von fünf euro­päi­schen Mobil­funk­betrei­bern (Orange, Telefónica, Telekom, Telia, Voda­fone) ins Leben gerufen worden, um ein bran­chen­weites Verbrau­cher­siegel für Mobil­tele­fone zu schaffen." Gemeinsam mit den tech­nischen Part­nern habe man eine komplexe Methodik, Kenn­zeich­nung und eine Daten­bank entwi­ckelt, welche die Grund­lage für dieses Vorhaben bilde und alle­samt geis­tiges Eigentum des Konsor­tiums sei.

Um die Inte­grität der Eco-Rating-Initia­tive aufrecht­zuer­halten und sicher­zustellen, dass die Verbrau­cher immer die aktu­ellsten Infor­mationen über die bewer­teten Geräte erhielten, müsse man dafür sorgen, dass die Nutzung der mit dem Eco-Rating zusam­men­hän­genden "Vermö­gens­werte" (z. B. Logos und Kenn­zeich­nungen, Bewer­tungs­daten­bank, Inhalte auf der Eco-Rating-Website) auf recht­lich kontrol­lierte Weise erfolge (d.h. über Lizenz­ver­ein­barungen, die zwischen dem Konsor­tium und den anderen Partner-Tele­kom­muni­kati­ons­betrei­bern geschlossen wurden).

So könnte das Konsor­tium beispiels­weise Aktua­lisie­rungen der Methodik oder der Kenn­zeich­nungen einführen, von denen Dritte andern­falls mögli­cher­weise keine Kenntnis haben und die Inhalte nicht aktua­lisieren könnten, sodass Verbrau­cher im Internet wider­sprüch­liche Infor­mationen finden würden. Das wiederum würde nicht nur dem Ruf der Eco-Rating-Initia­tive schaden, sondern auch Kunden bei ihren Kauf­ent­schei­dungen in die Irre führen. Deswegen gebe das Konsor­tium folgende Hinweise, die für gleich­gela­gerte Projekte durchaus inter­essant sein können:

  • 1. Die Öko-Rating-Logos sind einge­tra­gene Waren­zei­chen des Konsor­tiums. Ihre Verwen­dung erfor­dert eine vorhe­rige Geneh­migung, genauer eine Lizenz­ver­ein­barung
  • 2. Die Ergebnis-Daten­bank vom oder im Namen des Konsor­tiums durch­geführten Gerä­tebe­wer­tungen ist eben­falls geis­tiges Eigentum des Konsor­tiums, und die Verviel­fäl­tigung/Zugäng­lich­machung der gesamten Daten­bank oder von Teilen davon ohne eine Lizenz des Konsor­tiums nicht gestattet.
  • 3. Der auf der Eco-Rating-Website verfüg­bare Inhalt ist urhe­ber­recht­lich geschützt, und die Verviel­fäl­tigung/Veröf­fent­lichung des gesamten Inhalts oder von Teilen dieses Inhalts ist ohne die erfor­der­liche Lizenz des Konsor­tiums nicht gestattet.

Was bleibt also übrig?

Ein privater Websei­ten­betreiber kann mit "eigenen Worten" auf die Initia­tive Eco Rating (im Klar­text) verweisen. Selbst­ver­ständ­lich dürfen auch Links zur Eco-Rating-Website oder zu den Websites der Betreiber aufge­nommen werden, wo die offi­ziellen Eco-Rating-Punkte für jedes Gerät ange­geben sind.

Immerhin kündigt die Initia­tive an, ihre offi­zielle Website aktua­lisieren zu wollen, um diese Grund­sätze einer brei­teren Öffent­lich­keit bekannt zu machen und hoffent­lich ähnliche Miss­ver­ständ­nisse in Zukunft zu vermeiden.

Eine Einschät­zung (von Henning Gajek)

Gute Ideen aller Art drohen heut­zutage schnell, in einem juris­tischen Dschungel unter­zugehen. Nach­voll­ziehbar ist das Inter­esse der Initia­tive, ihre Daten korrekt und fehler­frei zu verbreiten. Warum aber veröf­fent­licht sie die bis Ende 2021 bereits erho­benen 180 Ratings dann nicht selbst? In ihrer FAQ heißt es hierzu, "die Scores der entspre­chenden bewer­teten Geräte können auf den Webseiten und in den Laden­geschäften der teil­neh­menden Netz­betreiber gefunden werden." Da diese aber nur wenige aktu­elle Geräte im Angebot haben, helfen die Angaben Verbrau­chern nur bedingt. Auch der Second­hand-Markt, der dem Nach­hal­tig­keits­gedanken zugu­tekommt, profi­tiert so über­haupt nicht von den Daten.

Gerade bei solch wich­tigen Themen sollte man das eigent­liche Ziel, Verbrau­cher zu nach­hal­tigem Konsum zu animieren, im Fokus behalten und mit mehr Finger­spit­zen­gefühl auf Anfragen von Multi­pli­katoren reagieren. In der aktu­ellen Form erscheint das Eco Rating eher als Marke­ting-Instru­ment und nicht zur Verbrau­cher­ori­entie­rung.

In einer weiteren News geht es um: Nokia über­nimmt Führung beim 6G-ANNA-Projekt.

Mehr zum Thema Umweltschutz