Geflügelt

Qisda QHM-21: Der HSPA-Marienkäfer aus Fernost

Design-USB-Modem von Qisda aus Taiwan fährt Flügel aus
Von Steffen Herget

Der Hersteller Qisda [Link entfernt] aus Taiwan hat ein neues USB-Modem vorgestellt, das auf der diesjährigen CeBIT für eine Design-Auszeichnung des International Form Design (iF) nominiert war. Das Modell mit der Bezeichnung QHM-21 ist ein UMTS/HSPA-Modem und unterstützt auch GPRS und EDGE. Die maximalen Datenraten, die mit dem QHM-21 erreicht werden können, liegen bei 7,2 MBit/s im Download und 2 MBit/s im Upload. Die Upload-Geschwindigkeit soll laut Qisda mittels Software-Update auf bis zu 5,76 MBit/s gesteigert werden können. QHM-21
Bild: Qisda

Auf Knopfdruck fährt das Gerät seine zwei Antennen aus, deren Gestaltung an die Flügel eines Marienkäfers erinnern soll. Was die Funktionalität angeht, erhofft man sich bei Qisda von der Doppelantenne einen besseren und stabileren Funkempfang als mit einem herkömmlichen Surf-Stick. Am USB-Port des Rechners angeschlossen, kann das QHM-21 auch als Datenspeicher genutzt werden. Hierzu muss nur eine MicroSD-Karte in der gewünschten Größe in den entsprechenden Schlitz im Gerät gesteckt werden.

Wann das QHM-21 in Deutschland auf den Markt kommen soll, ist allerdings, genauso wie der geplante Preis, noch unklar.