Radio

UKW-Abschaltung: Erste Region Deutschlands macht ernst

In Ober­bayern wird in einer ersten Region die UKW-Verbrei­tung komplett einge­stellt. Die Verän­derung betrifft jedoch nur eine kleine Anzahl Hörer und ganz rauschen wird es im UKW-Band auch nicht - zumin­dest mit guten Antennen und Empfän­gern.

Immer mehr Deutsche besitzen Digitalradios Immer mehr Deutsche besitzen Digitalradios
Foto: Alan Electronics
Es ist ein kleiner Anfang: Im ober­baye­rischen Mitten­wald werden alle UKW-Frequenzen zum 30. Juni 2021 still­gelegt. Die Abschal­tung betrifft sowohl die fünf Kanäle des öffent­lich-recht­lichen Baye­rischen Rund­funks (BR) als auch die der Privat­radios wie Antenne Bayern. Der Ort ist damit der erste in Deutsch­land, an dem alle analogen Frequenzen abge­schaltet werden. Aller­dings ist die Anzahl der betrof­fenen Hörer mit gut 9000 über­schaubar, somit kann man mehr von Symbolik spre­chen und einem Signal, dass die Zukunft des Hörfunks ausschließ­lich digital ist.

Region gut mit DAB+ versorgt

Immer mehr Deutsche besitzen Digitalradios Immer mehr Deutsche besitzen Digitalradios
Foto: Alan Electronics
Die Region Mitten­wald ist bereits heute sehr gut über DAB+ versorgt. Schon wegen der vielen neuen und nur digital empfang­baren Programme empfiehlt sich laut der Baye­rischen Landes­zen­trale für neue Medien (BLM) die Nutzung eines digi­tal­taug­lichen Radios. Seit Ende letzten Jahres ist außerdem in Neuwagen und bei statio­nären Radio­geräten für den Neuver­kauf die Ausstat­tung mit Digi­tal­emp­fang gesetz­lich vorge­schrieben.

"Der zuneh­mende Markt­erfolg von DAB+ zeigt, dass der einge­schla­gene Weg in Bayern ziel­füh­rend war und ist", sagt BLM-Präsi­dent Sieg­fried Schneider. "DAB+ hat sich am Markt etabliert und ist nicht mehr wegzu­denken. In den nächsten Jahren errei­chen wir hinsicht­lich der Gerä­teaus­stat­tung und Nutzung den Gleich­stand zwischen DAB+ und UKW."

Die öffent­lich-recht­lichen und privaten Sender infor­mieren zum künf­tigen Empfang der Radio­pro­gramme über DAB+ und UKW für die Region Mitten­wald gemeinsam auf dieser Webseite.

Mit guten Radios und Antennen weiter UKW-Empfang

Rauschen wird es im UKW-Band nach Abschal­tung der Sender in Mitten­wald aber nicht. Die Anlage kam ohnehin erst sehr spät als Füll­sender, um die Region in und um den beliebten Touris­tenort besser zu versorgen. Vorher war der UKW-Empfang mehr schlecht als recht über den weiter entfernten Sender Herzog­stand gewähr­leistet. Dessen Frequenzen bleiben weiter auf Sendung, sodass zumin­dest mit guten Radios und Antennen auch weiter UKW-Empfang in und um Mitten­wald gewähr­leistet ist. Auch Sender aus dem direkt angren­zenden Öster­reich sind in Mitten­wald noch im UKW-Band zu hören.

Auch das Deutsch­land­radio zieht sich sukzes­sive vom UKW-Band zurück und hat unter anderem auch in Mitten­wald seine Sende­anlage bereits still­gelegt. 2021 soll die Abschal­tung von zahl­rei­chen weiteren UKW-Frequenzen erfolgen.

Mehr zum Thema UKW-Radio