Themenspezial Fußball Sportrechte

Pech für Sky: Champions League wei­ter bei Amazon & DAZN

DAZN und Amazon werden laut Medi­enbe­richten für weitere drei Jahre die UEFA Cham­pions League über­tragen. Free-TV-Zuschauer bleiben fast außen vor.

Der Pay-TV-Sender Sky hat in den vergan­genen Jahren zahl­reiche Sport-Über­tra­gungs­rechte verloren. Dazu gehören neben den Frei­tags- und Sonn­tags­spielen der Fußball-Bundes­liga beispiels­weise die Sende­rechte für die UEFA Cham­pions League. Die Königs­klasse des euro­päi­schen Fußballs ist mitt­ler­weile bei DAZN und Amazon Prime Video zuhause. Und daran wird sich laut einem Bericht des Fern­seh­sen­ders Sport 1 auch nichts ändern. Amazon und DAZN behalten Champions-League-Rechte Amazon und DAZN behalten Champions-League-Rechte
Foto: Image licensed by Ingram Image, Logos: Anbieter, Montage: teltarif.de
Den Angaben zufolge wird Amazon auch in den Spiel­zeiten von 2024/25 bis 2026/27 das Topspiel der UEFA Cham­pions League am Diens­tag­abend zeigen. Insge­samt 17 Begeg­nungen pro Saison werden bei Amazon Prime Video zu sehen sein. Dabei hat der Konzern Erst­zugriffs­recht. Das heißt, Amazon kann selbst auswählen, welche Begeg­nungen das Unter­nehmen zeigt.

"Wir freuen uns sehr darauf, den Fans in Deutsch­land auch weiterhin das Topspiel der UEFA Cham­pions League am Dienstag exklusiv bis 2027 anzu­bieten", zitiert Sport 1 Alex Green, Mana­ging Director von Prime Video Sport Europe. Wenn möglich, will Amazon vor allem Spiele mit deut­scher Betei­ligung zeigen.

DAZN: Mehr Spiele als bisher

Dem Bericht zufolge kann DAZN sein Angebot an Live­über­tra­gungen von der UEFA Cham­pions League weiter ausbauen. Der Strea­ming­dienst werde ab 2024 in jeder Saison 186 von 201 Spielen über­tragen. Bislang sind in jeder Spiel­zeit bei DAZN 110 Cham­pions-League-Begeg­nungen zu sehen. Hinter­grund: Ab 2024 spielen 36 statt bisher 32 Mann­schaften in der höchsten euro­päi­schen Spiel­klasse. Zudem ändert sich der Spiel­modus.

Auf das Amazon-Spiel hat DAZN aber offenbar weiterhin keinen Zugriff - auch nicht für seine Konfe­renzen, die zusätz­lich zu den Einzel­spiel-Über­tra­gungen ange­boten werden. Für die Zuschauer ist das ein echter Rück­schritt. Zu Zeiten, als sich Sky und DAZN die Cham­pions-League-Rechte teilten, konnte Sky in der Konfe­renz auch Spiele zeigen, die ansonsten bei DAZN zu sehen waren.

Free-TV-Zuschauer gehen - wie schon in den vergan­genen Jahren - fast leer aus. Das ZDF kann Zusam­men­fas­sungen am Mitt­woch­abend und das Endspiel zeigen. Alle anderen Cham­pions-League-Spiele gibt es für den Zuschauer nur gegen Extra-Bezah­lung.

Anläss­lich der Fußball-Welt­meis­ter­schaft in Katar haben wir einen TV-Strea­ming­test durch­geführt.

Mehr zum Thema Sportrechte