Verschlüsselt

Aus fürs ZDF: Champions League offenbar nur noch im Pay-TV

Ab der Saison 2018/19 werden die Spiele der UEFA Champions League laut Medienberichten nur noch im Pay-TV zu sehen sein. Das ZDF würde bei der Rechtevergabe demnach leer ausgehen.
AAA
Teilen (141)

Champions League offenbar weiter bei SkyChampions League offenbar weiter bei Sky Fußball-Fans können die Spiele der UEFA Champions League derzeit beim Pay-TV-Sender Sky sehen. Die Free-TV-Rechte hält das ZDF. Das könnte sich mit Ende der kommenden Saison ändern, denn ab Sommer 2018 beginnt eine neue Rechteperiode. Die Ausschreibung für den Zeitraum 2018 bis 2021 läuft schon seit geraumer Zeit und eigentlich sollte ein Ergebnis noch im April feststehen und verkündet werden.

Update: Inzwischen ist die Vergabe offiziell.

Noch am Freitag teilte das ZDF mit, die öffentlich-rechtliche Rundfunkanstalt habe für die neuen Übertragungsrechte ein gutes Angebot abgegeben. Dabei sei man an die Grenze der finanziellen Möglichkeiten gegangen. Das aber könnte immer noch zu wenig sein, um die UEFA zu bewegen, einen Teil der Senderechte weiter dem Free-TV-Sender zu überlassen. Stattdessen sollen alle Spiele der Champions League in Zukunft nur noch im Bezahlfernsehen laufen, wie das Branchenportal Quotenmeter unter Berufung auf Robin Jellis von TV Sports Markets berichtet.

TV Sports Markets zeichnete sich in der Vergangenheit durch Vorab-Informationen zu Sport-Übertragungsrechten aus, die sich schlussendlich bewahrheitet hatten. Das Champione-League-Aus für das ZDF würde den Angaben zufolge aber nicht unbedingt bedeuten, dass alle Spiele der europäischen Königsklasse bei Sky zu empfangen ist. Stattdessen spiele auch der im vergangenen Sommer gestartete Streamingdienst DAZN eine Rolle.

Nur Zweitverwertung bei DAZN?

Keine Details gibt es bislang zu einer möglichen Aufteilung der Fernsehrechte zwischen Sky und DAZN. Denkbar wäre, dass Sky weiterhin alle Spiele live und in voller Länge zeigt, während DAZN nur Zweitrechte erwirbt, die jeweils ab Mitternacht genutzt werden können. Auch für die Fußball-Bundesliga besitzt DAZN nur Rechte für das Streaming von Highlights, während Spiele etwa der britischen Premier League oder der Serie A aus Italien auch live gezeigt werden.

Denkbar wäre auch, dass die Live-Übertragungsrechte in Zukunft zwischen Sky und DAZN aufgeteilt werden. Sky, das neben dem Internet vor allem auch Satelliten- und Kabel-TV sowie IPTV-Plattformen zur Verbreitung seiner Programme einsetzt, könnte weiterhin alle Spiele mit deutscher Beteiligung zeigen, während DAZN andere Partien parallel überträgt.

Spannend bleibt auch die Frage nach der Free-TV-Übertragung eines möglichen Endspiels mit deutscher Beteiligung, das zwingend auch im Free-TV gezeigt werden muss. Hier käme beispielsweise Sky Sport News HD in Frage, das seit Ende vergangenen Jahres unverschlüsselt sendet und seitdem auch schon die eine oder andere Bundesliga-Parte live gezeigt hat.

Teilen (141)

Mehr zum Thema Sport