Hochauflösend

Sky zeigt UEFA Champions League Finale in UHD-Qualität

Wir berichten darüber, wie Sie im deutschen Fernsehen das Endspiel in der UEFA Champions League sehen können. Die Partie läuft im Pay-TV auch in UHD-Qualität.
AAA
Teilen (13)

Am Samstagabend findet in Kiew das Endspiel in der UEFA Champions League statt. Dabei trifft der Titelverteidiger Real Madrid auf den FC Liverpool. Das Spiel wird um 20.45 Uhr angepfiffen und ist in Deutschland beim Pay-TV-Sender Sky und beim ZDF im Free-TV zu sehen. Beide Programmveranstalter liefern HD-Qualität, Sky allerdings nur für zahlende Kunden, die sich für die HD-Option entschieden haben. Wie der Pay-TV-Veranstalter mitteilte, wird das Champions-League-Finale zusätzlich in UHD-Qualität gezeigt. Allerdings wird das UHD-Signal neben der Satellitenverbreitung auf Astra 19,2° Ost nur in verschiedenen Kabelnetzen ausgestrahlt, wie Sky einräumt. Über IPTV ist Sky UHD derzeit noch nicht verfügbar. Sky beginnt die Vorberichterstattung zum Endspiel um die UEFA Champions League bereits um 19 Uhr.

Kunden des Pay-TV-Anbieters, die während der Begegnung unterwegs sind, können auch über Sky Go das Spielgeschehen in Kiew mitverfolgen. Wer keinen Tarif mit echter Daten-Flatrate hat, sollte dabei allerdings bedenken, dass insbesondere bei der Nutzung von Videostreams große Datenmengen übertragen werden. Telekom- und Vodafone-Kunden können Sky Go allerdings mit StreamOn bzw. dem Vodafone Pass auch nutzen, ohne dass das beim Streaming anfallende Datenvolumen berechnet wird.

Sky Go auch im EU-Ausland nutzbar

Champions-League-Finale im ZDF und bei SkyChampions-League-Finale im ZDF und bei Sky Im Zuge der zum 1. April in Kraft getretenen Portabilitätsverordnung der EU können Kunden von Sky Deutschland ihre Inhalte von Sky Go, Sky Ticket und Sky Kids seit Ostersonntag nicht mehr nur innerhalb Deutschlands und Österreichs, sondern auch in allen anderen EU-Mitgliedsstaaten nutzen. Das gilt auch für die Übertragung des Champions-League-Endspiels.

Noch mehr Zuschauer dürfte das Spiel zwischen Real Madrid und dem FC Liverpool im ZDF haben. Für die Mainzer Fernsehanstalt handelt es sich gleich in doppelter Hinsicht um ein Endspiel, denn mit dieser Übertragung endet die Liveberichterstattung von der UEFA Champions League Finale im deutschen Free-TV. Im kommenden Jahr teilen sich Sky und der Streaming-Anbieter DAZN die Übertragungsrechte von der Königsklasse des europäischen Fußballs.

Das ZDF kann unverschlüsselt über Astra, in den Kabelnetzen, über DVB-T2, IPTV und per Streaming empfangen werden. Neben der eigenen App des Fernsehsenders ist das Programm beispielsweise auch bei Zattoo, waipu.tv und Magine TV vertreten. Über das terrestrische Digitalfernsehen besteht somit die Möglichkeit, das Endspiel in Kiew unterwegs auch ohne mobile Internet-Verbindung zu verfolgen.

Teilen (13)

Mehr zum Thema Sport