Überblick

Telefonieren und mehr: 17 Handys bis 50 Euro im Überblick

Für bis zu 50 Euro gibts Touchscreen, wochenlange Laufzeiten & mehr
Von Ralf Trautmann
AAA
Teilen

Einfach-Handys bieten mehr als "Nur Telefonieren"

Smartphones überall: Wer heutzutage auf der Suche nach einem neuen Handy ist, findet zahlreiche Angebote für High-End-Geräte mit mobilem Internetzugang, Navigation via GPS und vielem mehr. Dabei sollen Handys doch vor allem eins: telefonieren. Und so gibt es nach wie vor zahlreiche Einfach-Modelle, die genau dies leisten. Diese Geräte haben den Vorteil, zum Teil sehr preiswert zu sein. Schon für niedrige, zweistellige Euro-Beträge sind einzelne Exemplare zu haben. Mit etwas Glück findet sich auch schon bei solchen Low-Cost-Handys das ein oder andere Zusatzfeature - und wer auch nur ein paar mehr Euro mehr investiert, bekommt noch diverse Funktionen hinzu. Einfache Handys mit wenigen Feature haben übrigens gegenüber Smartphones einen entscheidenden Vorteil: Sie verbrauchen in der Regel weniger Strom. Während der Multimedia-Nutzer also schnell an die Steckdose muss, telefonieren Einfach-Handy-Nutzer noch munter weiter.

Wir haben uns im Markt umgesehen und zeigen Ihnen in unserer Bilderstrecke ausgewählte Geräte zu Preisen von bis zu 50 Euro. Vorab: Wir geben günstige, durchschnittliche Preise ohne Vertrag in Online-Shops ohne Versandkosten an. Zudem ist die Übersicht natürlich nicht vollständig - wenn Sie ein besonders gutes Handy zum kleinen Preis kennen, geben Sie unseren anderen Lesern und uns doch einen Tipp im Forum. Los gehts - das jeweils nächste Gerät erhalten Sie mit einem einfachen Klick auf das Bild.

Nokia 101

Das Nokia 101 ist nicht gerade ein Design-Knaller - dafür ist es schon für knapp über 25 Euro zu erstehen und wartet mit Dual-SIM-Fähigkeit auf. Wer also zwei SIM-Karten nutzen will - zum Beispiel, um sich je nach Gesprächsziel zwischen zwei Tarifen zu entscheiden oder um private und dienstliche Nutzung in einem Gerät zu ermöglichen - fährt mit einem solchen Gerät gut. Abseits dessen ist die Ausstattung mau - kein Wunder, bei der Preisklasse. Immerhin bringt das 101 noch eine Taschenlampen-Funktion mit. Die Standby-Zeit liegt laut Nokia bei bis zu 600 Stunden, die mögliche Sprechzeit bei 6,7 Stunden.

Auf der folgenden Seite zeigen wir Ihnen eines der allergünstigsten Handys auf dem Markt - und das noch von einem echten Markenhersteller. Klicken Sie einfach auf das Bild!

Nokia 101
1/17 – Bild: Nokia
  • Nokia 101
  • Samsung E1050
  • Samsung Ch@t 222
  • Utano DSB 222
  • Samsung C3300
Teilen

Mehr zum Thema Themenspecial 'Mobile Kommunikation'