mobicroco

Ubuntu Eee wird "Easy Peasy" - neue Version an Neujahr

Von Johannes Haupt
AAA
Teilen

Ubuntu Eee gilt als populärstes alternatives Betriebssystem für den Eee PC. Fast 250.000x wurde die im Juni releaste aktuelle Version des Linux-Derivats bislang herunter geladen. Das mit allen Eee PC Modellen kompatible Betriebssystem basiert auf Ubuntu 8.04, verwendet die für kleine Bildschirme optimierte Netbook Remix [Link entfernt] Oberfläche.

Mögliches Erfolgsgeheimnis von Ubuntu Eee: Statt konsequent auf OpenSource Software zu setzen, stehen für die Entwickler Usability und Kompatibilität an erster Stelle. So findet sich im "Startpaket" etwa Skype anstelle der freien VoIP-Lösung Ekiga.

Der Entwicklung im Netbook-Markt (ASUS' Dominanz ist Geschichte) Rechnung tragend, wollen die Programmierer künftig ein perfektes Linux für alle Mini-Notebooks anbieten. Damit einher geht ein Namenswechsel: Ab dem 01.01.2009 firmiert Ubuntu Eee unter dem etwas debilen Namen Easy Peasy (dt.: kinderleicht).

Ebenfalls zum Jahreswechsel erscheint das Betriebssystem in einer neuen Version. Ubuntu Eee/Easy Peasy setzt dann auf die bereits am 30. Oktober erschienene Ubuntu-Version 8.10. Nach wie vor wird sich das System durch eine "Out of the box" Funktionalität auszeichnen, die das schicke wie genügsame System auch für Linux-Einsteiger nutzbar macht.

Eine Übersicht alternativer Betriebssysteme für die Eee PC Familie haben wir hier publiziert.

<via Brad>

Teilen