Test

TypeTop Case: QWERTZ-Tastatur für iPhone 4 im Test

Hardware-Tastatur mit Schutzhülle für das Touchscreen-Handy von Apple
Kommentare (6433)
AAA
Teilen

Mit dem Apple iPhone wurden 2007 die Smartphones, die ausschließlich über den Touchscreen bedient werden, beliebt. Bei der Vorstellung des ersten iPhone-Modells hob Apple hervor, dass die Steuerung des Handys über den berührungsempfindlichen Bildschirm deutlich besser sei als die Integration einer logischerweise sehr kleinen Hardware-Tastatur.

Case mit Tastatur für das iPhone 4Case mit Tastatur für das iPhone 4 Dennoch würden sich einige iPhone-Fans ein Smartphone wünschen, das die Features des Apple-Handys mit einer "richtigen" Tastatur verbindet. Damit können längere E-Mails einfacher verfasst werden, Text-Dokumente ließen sich besser bearbeiten und auch bei längeren Chats wäre die Text-Eingabe einfacher möglich als auf der virtuellen Touchscreen-Tastatur.

iPhone unterstützt die Nutzung von Bluetooth-Tastaturen

Das iPhone lässt sich ähnlich wie das iPad mit Bluetooth-Tastaturen koppeln. Allerdings ist es kaum praxisnah, dem vergleichsweise kleinen iPhone beispielsweise die Tastatur eines iMac zur Seite zu stellen, die naturgemäß deutlich größer als das Telefon selbst ist.

Seit einigen Monaten gibt es von verschiedenen Herstellern auch speziell für das iPhone produzierte Bluetooth-Tastaturen, die der Größe des Multimedia-Smartphones angepasst sind und die in der Regel zusammen mit einer Schutzhülle für das Handy geliefert werden bzw. in diese integriert sind.

TypeTop Case: Kombination aus Schutzhülle und QWERTZ-Tastatur

Die Preise für iPhone-Tastaturen variieren je nach Hersteller und Modell zwischen rund 30 und 80 Euro. Wir haben uns mit dem von MobileFun verkauften TypeTop Case eines der günstigeren Produkte angesehen. Die Tastatur wird aktuell für 36,40 Euro verkauft. Dazu kommen die Versandkosten. Sie ist in die Unterseite der Schutzhülle integriert, während oben das iPhone 4 eingesetzt wird. Sowohl das Handy, als auch die Tastatur lassen sich aus dem Case herausnehmen.

Die Schutzhülle hinterlässt auf den ersten Blick einen guten Eindruck. Sie ist gut verarbeitet und auf der Hinterseite verfügt sie über einen ausklappbaren Standfuß, so dass sich das iPhone aufstellen lässt. Das Smartphone sieht so in der Schutzhülle mit Tastatur wie ein Mini-Netbook aus.

Die Tastatur verfügt über einen fest eingebauten Akku. Das hat den Nachteil, dass man das Zubehör wohl entsorgen kann, wenn die Akku-Kapazität irgendwann nachlässt. Der Akku lässt sich über ein USB-Netzteil aufladen. Dazu befindet sich am oberen Ende der Tastatur eine microUSB-Buchse.

Ein entsprechendes Kabel liefert MobileFun mit, das Netzteil selbst muss sich der Kunde selbst besorgen. Allerdings lässt sich beispielsweise das ohnehin vorhandene iPhone-Ladegerät verwenden. Das hat lediglich den Nachteil, dass sich Handy und Tastatur nicht gleichzeitig nachladen lassen.

Wie man das TypeTop Case einrichtet und wie es sich mit dem Zubehör arbeiten lässt, lesen Sie auf Seite 2.

1 2 letzte Seite
Teilen

Weitere News zum Apple iPhone 4