Rollout

Twitter macht Live­streaming direkt in der App verfügbar

Statt Periscope separat für das Live-Streaming zu starten, können Nutzer nun direkt über die Twitter-App eine Übertragung beginnen.
Von dpa / Daniel Rottinger
AAA
Teilen (3)

Twitter macht einen großen Schritt, um aktuelle Videos stärker in den Vordergrund zu rücken. Der Livestreaming-Dienst Periscope wird direkt in die hauseigenen Mobil-Apps integriert, wie Twitter heute bekanntgab.

So funktioniert das Live-Feature von Twitter

Twitter bringt Live-Streaming für die Smartphone-AppsTwitter bringt Live-Streaming für die Smartphone-Apps Bisher war für Periscope eine separate App notwendig. Über die Anwendung können Videobilder direkt von einem Smartphone übertragen werden. Die Twitter-Apps bekommen dafür einen neuen Live-Button. Laut dem Unternehmen soll die neue Funktion in den kommenden Tagen für alle Nutzer der Twitter-App auf iOS und Android ausgerollt werden.

Der Kurznachrichten-Dienst konkurriert bei Live-Videos unter anderem mit dem weltgrößten Online-Netzwerk Facebook, das diese Funktion ebenfalls anbietet. Twitter machen ein deutlich verlangsamtes Wachstum und fortlaufende Verluste zu schaffen, die Aktie ist im Keller. Twitter-Chef Jack Dorsey will das Steuer mit einem konsequenteren Fokus auf News und Video herumreißen.

In einer weiteren Meldung hatten wir berichtet, dass Twitter die Kurzvideo-App Vine eingestellt hat.

Teilen (3)

Mehr zum Thema Twitter