Datenverbrauch senken

Datensparmodus: Twitter schont das Highspeed-Kontingent

Die App des sozialen Netzwerks Twitter erhält einen neuen Button, mit dem sich der Datenverbrauch reduzieren lässt. Bilder lösen geringer auf und das Auto-Play für Videos wird gestoppt.
AAA
Teilen (4)

Der Mikrobloggingdienst Twitter führt aktuell eine neue Funktion ein, die Anwendern mit besonders geringem Mobilfunk-Datenvolumen entgegenkommen dürfte. Es handelt sich um einen Datensparmodus, der mit einem simplen Klick in den Einstellungen aktiviert werden kann und entsprechende Optimierungen an der App vornimmt. Ist die Option eingeschaltet, spielt die Twitter-Anwendung keine Videos mehr automatisch ab und lädt Bilder in niedrigerer Auflösung. Anwender in den USA und auch in Deutschland haben vereinzelt bereits Zugriff auf den Datensparmodus. Zuvor konnte man zwar ebenfalls Einstellungen zum Schonen des Kontingents vornehmen, allerdings etwas umständlicher.

Twitter integriert einen Datensparmodus

So sieht die neue Datenspar-Option in Twitter ausSo sieht die neue Datenspar-Option in Twitter aus Allein die Android-App des sozialen Netzwerks wurde über eine halbe Milliarde Mal heruntergeladen. Bei Prominenten und Privatanwendern ist Twitter gleichermaßen beliebt, schließlich lassen sich hier wichtige Informationen in kleinen Häppchen leicht verdauen. An sich ist der Datenverbrauch von Twitter nicht allzu hoch, aber gibt es sicherlich manche Anwender, die ihr Highspeed-Kontingent noch mehr schonen wollen. Für diese Benutzergruppe rollt das Entwicklerstudio aktuell den Modus „Data saver“, also eine Option zum Datensparen, aus. Kerry  Flynn, ein US-amerikanischer Twitter-Nutzer, postete jüngst einen Screenshot dieser Einstellung. Bereits im vergangenen März fiel einem anderen User namens Matt Navarra im Quellcode der App auf, dass ein Datensparmodus in Vorbereitung ist.

Sinnvoll, oder nicht?

Vor mehr als einem Jahr führte der Konzern mit Twitter Lite eine schlanke webbasierte Version seines Mikrobloggingdienstes ein. In manchen Teilen der Welt, leider nicht in Deutschland, gibt es auch eine entsprechende App dieser Fassung. Nutzer, die Twitter Lite nicht verwenden wollen oder können, erhalten mit dem Datensparmodus eine nette Alternative. Unsere App erhielt das Feature bislang nicht, aber durch die App-Einstellungen kann der Verbrauch bei Bedarf manuell gesenkt werden. Dort lässt sich unter anderem das automatische Abspielen von Videos im Mobilfunknetz unterbinden und die Bildvorschau deaktivieren. Auch die Videoqualität und der Synchronisationsintervall ist einstellbar. Wir wurden durch die Kollegen von mobiFlip auf die Twitter-Neuerung aufmerksam.

Teilen (4)

Mehr zum Thema Twitter