Couchfunk

TV.de: ARD, ZDF & Co. kosten plötzlich Geld

Ohne jede Vorwar­nung hat der Internet-TV-Anbieter TV.de (Couch­funk) vor Ostern die öffent­lich-recht­li­chen Programme in den kosten­pflich­tigen Account verlegt. Gratis sind jetzt nur noch wenige Spar­ten­pro­gramme.

In der aktu­ellen Lage befinden sich viele Arbeit­nehmer zuhause, das Internet wird mehr genutzt - und darum dürfte auch das Fern­sehen über das Internet in den vergan­genen Wochen deut­lich stärker genutzt worden sein. Führend in diesem Bereich sind Portale wie Zattoo oder waipu.tv. 2015 star­tete das Unter­nehmen Couch­funk mit TV.de einen weiteren Dienst, später kam noch Joyn dazu. TV.de: Aufforderung, für öffentlich-rechtliche Sender zu bezahlen TV.de: Aufforderung, für öffentlich-rechtliche Sender zu bezahlen
Bild: TV.de, Screenshot: teltarif.de
Das heraus­ra­gende Merkmal von TV.de war bislang, dass Inter­es­senten eine große Zahl von Sendern werbe­fi­nan­ziert kostenlos sehen konnten. Dazu war nicht mal das Anlegen eines Accounts notwendig, die Sender konnten direkt auf der Inter­net­seite ohne Anmel­dung gestreamt werden. Die Bild­qua­lität war nicht immer mit waipu.tv oder Zattoo vergleichbar, dafür war der Dienst eben anonym nutzbar. Doch damit ist es jetzt so gut wie vorbei.

Das hat sich bei TV.de geän­dert

Aufmerk­same teltarif.de-Leser haben uns darauf hinge­wiesen, dass TV.de bereits vor den Oster­fei­er­tagen seine Webseite umge­stellt habe. Wie auf der Inter­net­seite zu sehen ist, hat TV.de inzwi­schen den größten Teil der öffent­lich-recht­li­chen Sender nicht nur in den schon bisher ange­bo­tenen Gratis-Account verlegt, sondern auch gleich­zeitig kosten­pflichtig gemacht.

Wer diese Sender sehen will, muss nun also das Paket "Pro Universe" erwerben, das bei monat­li­cher Kündi­gungs­frist 4,99 Euro kostet. Wer gleich für drei Monate bucht, bezahlt 4,66 Euro monat­lich, bei sechs Monaten Lauf­zeit sind es 4,33 Euro und bei 12 Monaten Vertrags­lauf­zeit 4,17 Euro monat­lich.

Als Inhaber eines Accounts wurden wir auf diese Ände­rung nicht aufmerksam gemacht, der Betreiber Couch­funk hat diese offenbar heim­lich, still und leise imple­men­tiert. Auf der Webseite heißt es in den FAQ dazu:

Warum kosten die Sender Geld? Für die Bereit­stel­lung der TV-Sender als legale Live­streams entstehen uns Lizenz- und Betriebs­kosten, die wir allein über Werbung nicht gegen­fi­nan­zieren können. Aus diesem Grund stellen wir diese Sender als Bezahl­paket zur Verfü­gung. Zusätz­lich wird mit den TV-Paketen auch die TV.de-Werbung abge­schaltet und alle Streams werden in höher Auflö­sung sowie viele Sender in HD zur Verfü­gung gestellt.

Diese Sender gibt es weiterhin gratis

Kosten­frei und auch ohne Anmel­dung können auf TV.de nur noch die deutsch­spra­chigen Sender Welt der Wunder TV, RiC, Der Aktionär TV, Deut­sches Musik Fern­sehen, Folx TV, Bibel TV, Health TV, eoTV und Sonnen­klar.TV ange­sehen werden.

Bei den fremd­spra­chigen Sendern sind Deut­sche Welle (Englisch), God TV, Sonlife, Inspi­ra­tion TV, RT/RT Docu­men­tary und RT France werbe­fi­nan­ziert und ohne Anmel­dung zu sehen.

Dass der Markt für Live-Fern­sehen über Internet wohl nicht so lukrativ wie ursprüng­lich gedacht ist, zeigt die Tatsache, dass schon einige Anbieter ihre Dienste nach wenigen Jahren wieder einge­stellt haben. TV Spiel­film Live stampfte seinen Dienst im Jahr 2018 ein, MagineTV und Diveo been­deten ihre Dienste 2019.

In einer großen Über­sicht verglei­chen wir die Features der Live-TV-Dienste Zattoo, TV.de, waipu.tv und Joyn mitein­ander.