TV per Internet

TV Spielfilm Live stellt kostenloses Online-TV ein

Das Online-TV-Portal TV Spielfilm live stellt zum 1. Oktober sein kostenloses "Basic"-Paket ein. Im Gegenzug baut der Veranstalter das Angebot seines kostenpflichtigen Bouquets aus und bietet laut eigenen Angaben künftig über 80 TV-Sender.
AAA
Teilen (6)

Das Online-TV-Portal TV Spielfilm live stellt zum 1. Oktober sein kostenloses "Basic"-Paket ein. Das geht aus einer Information an Kunden hervor, die aktuell per E-Mail verschickt wird. Lediglich das kostenpflichtige Angebot wird fortgeführt - und im Gegenzug ausgebaut und in "Live TV" umbenannt. Der Programm-Guide von TV Spielfilm stehe dagegen auch nach dem 1. Oktober weiterhin kostenfrei zur Verfügung, heißt es.

Mehr Sender in HD und 50 Stunden Aufnahmen

TV Spielfilm live erweitert Angebot, stellt aber Gratis-Bouquet einTV Spielfilm live erweitert Angebot, stellt aber Gratis-Bouquet ein Im Gegenzug baut TV Spielfilm live das Angebot seines Bouquets aus und bietet laut eigenen Angaben künftig über 80 TV-Sender, davon mehr als 60 in hochauflösender HD-Qualität.

Als Dankeschön für die bisherige Treue hat der Anbieter eine exklusive Rabattaktion für seine Kunden im Portfolio: Das neue Live TV-Paket gibt es in den ersten drei Monaten für 99 Cent pro Monat. Wer seinen persönlichen Gutschein noch bis zum 30. September einlöst, sichert sich sogar vier Monate zum Vorteilspreis. Danach kostet das Bouquet 9,99 Euro und ist monatlich kündbar. Der Gutschein ist generell bis zum 31. Oktober einlösbar.

Mit dem Live-TV-Paket ist es als weiteres Extra auch möglich, 50 Stunden TV-Sendungen aufzunehmen, so der Veranstalter.

Wechseln Kunden zu Zattoo und Co.?

Ob die bisherigen Nutzer des Gratis-Angebots diese Vorzüge mitmachen, wird eine spannende Frage sein. Die Gefahr besteht, dass sie zu einem der Konkurrenten wie Zattoo, Magine TV, waipu.tv oder tv.de wechseln. Hier gibt es nach wie vor kostenfreie Basis-Pakete in Standard-Bildqualität und von einer Einstellung dieser Gratis-Angebote ist bislang keine Rede.

Zudem ist rechtlich fraglich, ob TV Spielfilm den Zugang zu öffentlich-rechtlichen Programmen von ARD und ZDF überhaupt hinter eine Bezahl- und Zugangsschranke packen darf, oder ob die Sender kostenlos verfügbar bleiben, ohne dass dieses Angebot beworben wird.

Teilen (6)

Mehr zum Thema Fernsehen