Ratgeber

Internet-TV vs. Kabelfernsehen: Was schneidet besser ab?

In vielen Regionen wird derzeit das alte analoge Fernsehen im Kabel abgeschaltet. Alternative wären Internet-TV-Bouquets über Smart-TV-Portale. Doch können diese in puncto Angebot, Qualität und Preisstruktur überhaupt mit dem Kabel mithalten?
AAA
Teilen (40)

Auch beim Zattoo-Konkurrenten Magine TV gibt es ein kostenloses Grundpaket mit über 30 Sendern, davon 15 in HD. Doch auch bei diesem TV-Portal fehlen die beliebtesten deutschen Privatsender wie RTL oder Sat.1 im kostenlosen Angebot. Diese gibt es nur in den Pay-Paketen, die nach einer einmonatigen Gratis-Phase ab 10 Euro monatlich kosten.

Magine TV ist im Vergleich zu Zattoo nicht direkt als App auf Smart-TVs vorhanden, die TV-Programme können aber per Google Chromecast, Amazon Fire TV oder Apple TV per App von Smartphone oder Tablet auf den großen Bildschirm gestreamt werden. Auch auf der Playstation 4 ist die App von Magine TV verfügbar.

waipu.tv und Diveo

Internet-TV-Portal Zattoo auf einem Smart-TVInternet-TV-Portal Zattoo auf einem Smart-TV Weitere Internet-TV-Anbieter sind waipu.tv und Diveo (M7 Deutschalnd). Diveo bietet allerdings nur kostenpflichtige Pakete an. waipu.tv hat auch einen kostenlosen Dienst und das kostenpflichtige Paket ist dabei etwas günstiger als das von uns als Beispiel herangezogene Digital-TV-Paket von Vodafone. Das Bouquet "Comfort" kostet nach einmonatiger Gratis-Phase 4,95 Euro im Monat und beinhaltet 78 TV-Sender in SD-Qualität. Wer auch in HD-Qualität fernsehen will, benötigt das "Perfect"-Paket. Hier gibt es 90 TV-Sender, davon 59 in HD-Qualität zum Preis von 9,99 Euro nach einmonatigem Gratis-Test. Auch Pay-TV-Sender sind im "Perfect"-Paket enthalten, diese werden später aber gegebenenfalls 10 Euro extra kosten.

Ein noch recht neuer Anbieter ist das in diesem Jahr gestartete Diveo, das inzwischen auch direkt als App auf Smart-TVs von LG und Samsung verfügbar ist. Je nach gebuchtem Paket bietet Diveo bis zu 70 Sender in hochauflösender HD-Qualität und zudem den Zugang zu vielen internetbasierten Diensten wie Mediatheken oder Videoportalen. Das Grundpaket mit 50 HD-Sendern, Zugang zu Mediatheken und Apps sowie 10 Stunden Aufnahmekapazität kostet 7,90 Euro im Monat. Damit ist Diveo zwar etwas günstiger als unser Vodafone-Vergleichsangebot, bietet aber weniger TV-Angebote.

Lohnt sich die Kündigung des Kabelanschlusses?

Unser Fazit: Zwar gibt es heute bereits internetbasierte Alternativen zum Kabelanschluss. Doch Zattoo, Magine TV, Diveo und Co. punkten in erster Linie bei der mobilen Nutzung auf Smartphones oder Tablets. Da die Kabelnetzbetreiber interessante und vor allem preisgünstige Digital-TV-Bouquets bieten, auch mit vielen Programmen in HD, ist der Preisunterschied zu den Internet-TV-Anbietern oft nur marginal. Daher sind die Internet-TV-Portale kein Grund, den bestehenden Kabelanschluss zu kündigen.

Es ist sogar eher umgekehrt: Die Kabelanbieter punkten mit attraktiven Triple-Play-Angeboten, also neben TV auch Internet und Telefonie. Es stellt sich also die Frage, ob es sinnvoll wäre statt des Kabelanschlusses den Vertrag mit dem bisherigen Telefon- oder Internet-Provider zu kündigen, um Kosten zu sparen. Mit dieser Frage werden uns demnächst in einem weiteren Ratgeber beschäftigen.

erste Seite 1 2
Teilen (40)

Mehr zum Thema Fernsehen