Themenspecial Senioren Konsequenzen

UMTS-Aus: Truphone-eSIM auf Apple Watch eingeschränkt

Die UMTS-Abschal­tung hat für Voda­fone-Reseller und deren Kunden gravie­rende Folgen: Truphone infor­miert Apple-Watch-Nutzer darüber, dass der Service auf der Apple Watch momentan nur einge­schränkt nutzbar ist.

Truphone mit eSIM auf der Apple Watch von UMTS-Abschaltung betroffen Truphone mit eSIM auf der Apple Watch von UMTS-Abschaltung betroffen
Bild: Truphone
"Darum kommt die UMTS-Abschal­tung verfrüht" titelte teltarif.de Anfang Juli und beschrieb Szena­rien, in denen Nutzer ihre Geräte und Dienste seit der UMTS-Abschal­tung nur noch einge­schränkt verwenden können - und dabei ging es nicht um Verbrau­cher, die ein ohnehin veral­tetes UMTS-Smart­phone gerne bis zum Sankt-Nimmer­leins-Tag weiter genutzt hätten.

In unserem dama­ligen Bericht sind wir beispiels­weise auf das Phänomen einge­angen, dass diverse aktu­elle Smart­wat­ches wie die Apple Watch Series 6 und die Samsung Galaxy Watch 3 sowie auch früher erschie­nene Modelle nur LTE und UMTS unter­stützen, nicht aber den GSM-Stan­dard. Beherrscht zudem das in der smarten Uhr verwen­dete eSIM-Profil den VoLTE-Stan­dard nicht, dann kann der Kunde zwar noch Daten­dienste nutzen, mit der Smart­watch aber nicht mehr tele­fonieren. Truphone mit eSIM auf der Apple Watch von UMTS-Abschaltung betroffen Truphone mit eSIM auf der Apple Watch von UMTS-Abschaltung betroffen
Bild: Truphone

Sprach­anrufe und SMS über Mobil­funk einge­schränkt

Nun hat sich ein teltarif.de-Leser bei unserer Redak­tion gemeldet, der genau von diesem Phänomen betroffen ist. Er hat nämlich eine E-Mail seines Provi­ders Truphone erhalten, in der ihm unter anderem mitge­teilt wird (Über­set­zung aus dem Engli­schen von teltarif.de):

Sehr geehrter Kunde, als geschätzter Kunde unseres Apple Watch-Dienstes in Deutsch­land möchten wir Sie schrift­lich über eine vorüber­gehende Unter­bre­chung unseres Dienstes infor­mieren. Dies wirkt sich auf unser Produkt zur Einrich­tung der Apple-Watch-Familie und Ihr Apple-Watch-Erlebnis aus. Wir entschul­digen uns für die Unter­bre­chung, die sich wie folgt für einige Wochen auf Ihre Apple Watch-Dienste auswirken wird: Sprach­anrufe und SMS können fehl­schlagen oder nicht mit voller Kapa­zität funk­tio­nieren, wenn Sie nicht mit dem WLAN verbunden sind. Der Grund dafür ist die Entschei­dung von Voda­fone, sein 3G-Netz deutsch­land­weit abzu­schalten. Voda­fone ist der Konnek­tivi­täts­anbieter in Deutsch­land für die meisten Konnek­tivi­täts­dienste von Truphone.
Im weiteren Verlauf der E-Mail führt Truphone auch aus, welche Dienste nicht von der UMTS-Abschal­tung betroffen sind: Der (LTE-)Daten­dienst (für iMessage senden, Musik streamen oder Apps auf der Watch verwenden) sowie Sprach­anrufe und SMS, wenn der Kunde mit dem WLAN verbunden ist. Diese Funk­tionen sollten also weiterhin verwendbar sein. Dann teilt Truphone mit, was unter­nommen wird, um das Problem zu beheben: Man arbeite mit hoher Dring­lich­keit an Ände­rungen, die sicher­stellen, dass Sprach­anrufe und SMS im 4G-Netz von Voda­fone funk­tio­nieren. Truphone erwartet, dass dies bis Ende Juli abge­schlossen sein wird.

Gleich­zeitig verspricht Truphone den Kunden eine finan­zielle Kompen­sation für die Dienste-Ausfälle: Für die nächsten drei Monaten sollen den Kunden über­haupt keine Kosten berechnet werden. Die Betroffen sollen aber wie ausge­führt den Daten­dienst sowie Tele­fonate und SMS mit der Apple Watch über WLAN weiterhin verwenden können. Zum Schluss der E-Mail entschul­digt sich Truphone noch­mals für etwaige Unan­nehm­lich­keiten.

Konkretes Beispiel: Senioren-Notruf unter­bro­chen

Der Leser nennt ein konkretes Bespiel, zu welchen Einschrän­kungen dies bei der tägli­chen Nutzung führen kann:

Wir nutzen den Truphone-Tarif für die Apple Watch Fami­lien­kon­figu­ration meiner Groß­mutter (Apple Watch 5 LTE) - haupt­säch­lich gedacht, um Notrufe zu tätigen. Ob der Notruf weiterhin funk­tio­niert, ist mir unklar.
Wer Tele­fonie oder Notruf­dienste über die Apple Watch weiterhin verwenden möchte, hat also mehrere Möglich­keiten: Entweder man wartet bis Ende Juli und hofft, dass Truphone möglichst bald VoLTE unter­stützt. Ansonsten gibt es nur die Möglich­keit, zu einem Provider zu wech­seln, der gleich­zeitig ein eSIM-Profil für die Apple Watch bereit­stellt und bereits VoLTE unter­stützt. Oder man wech­selt zu einem Smart­watch-Modell, das neben LTE auch den GSM-Stan­dard unter­stützt.

Die UMTS-Abschal­tung hat beispiels­weise auch dras­tische Auswir­kungen auf Auto­fahrer mit Bord­com­puter mit Inter­net­anbin­dung ohne LTE. Das Verhalten von BMW zum Beispiel wirft viele Fragen auf. BMW will diese jedoch nicht mehr beant­worten und lieber einen BMW iX mit 5G verkaufen.