mobicroco

Toshiba-Tablets mit Android und Windows 7 geplant

Von Steffen Herget
AAA
Teilen

Toshiba Tablet Wie der technik-blog gizmodo berichtet, stellte der Toshiba-Chef der Landesvertretung Australien sein Tablet vor. Anlass war eine Pressekonferenz, in der es hauptsächlich darum ging, dass Toshiba seit 25 Jahren schon Laptops herstellt. Das Gerät sieht dem Apple iPad sehr ähnlich, wird allerdings unbestätigten Gerüchten zufolge mit Android oder mit Windows 7 laufen. Der Chef Whittard selbst äußerte sich zu dem Thema Betriebssystem nicht weiter.

Es gab auch kaum technische Details, die Whittard preis gegeben hat. Lediglich, dass der Prototyp sichtbar mit HDMI- und USB-Anschlüssen ausgestattet worden ist. Was das Design anbelangt, sind keine Neuerungen zu erwarten. Wann das Toshiba-Tablet nun auf den Markt kommen wird, ist noch nicht bekannt.

Details zu Libretto W100 und AC 100

Erst vor kurzem gab Toshiba die Preise für das Notebook Libretto W100 mit Dual-Screen bekannt. Auf dem Libretto W100 soll das Betriebssystem Windows 7 laufen. Dieses mobile Gerät soll die Eigenschaften einen Netbooks und Smartphones vereinen. Weiterhin wurden auch nähere Details zu dem schlanken Netbook AC 100 bekannt gegeben. Über die neue Toshiba-Oberfläche sollen Programme und Anwendungen einfacher gestartet werden. Diese können so eingestellt werden, dass sie automatisch wechseln – je nach Ort, der via SSID erkannt wird.

<via gizmodo>

Teilen