Tablet-Ultrabook

Tablet-Ultrabook: Toshiba stellt Hybriden Satellite U920t vor

Außerdem neues Ultrabook Toshiba Satellite U940 präsentiert
Von Marleen Frontzeck-Hornke mit Material von dpa
AAA
Teilen

Toshiba setzt auf den Trend zu Hybrid-Geräten aus Tablet und Ultrabook: Der japanische Konzern hat einen Hypriden aus Tablet und Ultrabook mit Windows 8 vorgestellt, der sich über den Touchscreen wie auch über die herausschiebbare Tastatur bedienen lässt. Das Satellite U920t hat einen 12,5 Zoll großen Bildschirm der eine Auflösung von 1 366 mal 768 Pixel hat. Das Gerät misst 326,5 mal 213 mal 19,9 Millimeter und wiegt 1,45 Kilogramm, teilte das Unternehmen auf der IFA in Berlin mit.

Der Hybrid Toshiba Satellite U920tDer Hybrid Toshiba Satellite U920t Zu den weiteren Features gehören eine Kamera mit 3 Megapixel auf der Rückseite und eine VGA-Kamera auf der Vorderseite, ein Arbeitsspeicher mit einer Kapazität von 8 GB sowie Bluetooth 4.0, WLAN, eine HDMI-Schnittstelle und ein USB-3.0-Port. Auf den Markt kommen soll es voraussichtlich im vierten Quartal. Angetrieben wird das Toshiba-Gerät von einem Intel-Prozessor der dritten Generation, der für die leistungsfähigen und ausdauernden Ultrabooks entwickelt wurde. Eine Angabe zum Preis wurde vom Hersteller noch nicht gemacht.

Auch die Toshiba-Rivalen Sony, Samsung und Asus präsentieren auf der Messe Geräte, die beide Konzepte vereinen sollen. So hat Sony bereits das Sony Vaio Duo 11 auf einer Pressekonferenz präsentiert.

Toshiba U940 ein weiteres neues Ultrabook

Satellite U920t mit herausschiebbarer TastaturSatellite U920t mit herausschiebbarer Tastatur Der Hersteller Toshiba stellt zudem auf der Berliner Messe mit dem U940 ein Ultrabook im 14-Zoll-Format vor, das sich dank guter Rechen- und Grafikleistung sowie eingebauter Stereo-Lautsprecher auch für Spiele eignen soll. Auf dem Gerät kommt ebenfalls das Betriebssystem Windows 8 zum Einsatz. Das Ultrabook bringt ein Gewicht von 1,4 Kilogramm auf die Waage und kommt mit den Maßen 339,6 mal 238,3 mal 20,9 Millimeter. Der Arbeitsspeicher hat eine Kapazität von 16 GB und es sind zwei USB-3.0-Ports, ein USB-2.0-Port, ein LAN-Anschluss sowie eine HDMI-Schnittstelle im Gerät eingebaut. Geplant ist der Vermarktungsstart für das U940 laut Toshiba im vierten Quartal, ein Preis wurde auch für dieses neue Gerät noch nicht genannt.

Einen Überblick zu den Neuheiten auf der IFA in Berlin erhalten Sie auf dieser Seite. Die Redaktion von teltarif.de ist für Sie vor Ort und berichtet live.

Mehr zum Thema IFA

Mehr zum Thema Toshiba

Teilen