Tablet

Toshiba-Tablet AT270 kommt im Herbst nach Deutschland

7,7 Zoll großes Tablet wird mit Android 4.0 ausgeliefert
AAA
Teilen

Für September hat Toshiba ein neues Multimedia-Tablet angekündigt, das auch in Deutschland auf den Markt kommt. Das Toshiba AT270, so der Name des Handhelds, kommt mit einem 7,7 Zoll großen AMOLED-Touchscreen, der eine Auflösung von 1 280 mal 800 Pixel bietet.

Das neue Tablet wird noch mit der nicht mehr ganz aktuellen Android-Version 4.0.3 (Ice Cream Sandwich) ausgeliefert. Dabei machte der Hersteller bislang keine Angaben dazu, ob und wann die Besitzer mit einem Update auf Android 4.0.4 oder Android 4.1 (Jelly Bean) rechnen können. Ebenso ist es unklar, in welcher Form Toshiba die Benutzeroberfläche des AT270 mit eigenen Features ausstattet.

Das neue Multimedia-Tablet hat gleich zwei Kameras an Bord. Die Haupt-Kamera auf der Rückseite bietet eine Auflösung von 5 Megapixel. Ein LED-Blitz soll dafür sorgen, ungünstige Lichtverhältnisse auszugleichen. Auf der Vorderseite gibt es eine 2-Megapixel-Kamera für Video-Chats, die beispielsweise über Skype und Google Talk geführt werden können.

Quad-Core-Prozessor, zwei Kameras, kein Mobilfunk-Modul

Toshiba AT270Toshiba AT270 Das Toshiba AT270, das in den USA unter der Bezeichnung Excite 7.7 bereits verkauft wird, basiert auf einem Quad-Core-Prozessor vom Typ Nvidia Tegra 3. Es hat 1 GB Arbeitsspeicher an Bord. Für Daten und Anwendungen stehen 32 GB interner Speicherplatz zur Verfügung. Dazu haben die Anwender die Möglichkeit, diese Kapazität mit microSD-Speicherkarten zu verdoppeln.

Das Gerät ist 20,4 mal 13,5 mal 0,8 Zentimeter groß und wiegt 332 Gramm. Für den Internet-Zugang steht eine WLAN-Schnittstelle zur Verfügung, die die Standards 802.11b/g/n unterstützt. Ein Mobilfunk-Modem fehlt dem Toshiba AT270. Wer abseits eines WLAN-Zugangs mit dem Tablet online gehen möchte, benötigt demnach einen Mobile Hotspot oder ein Smartphone, das sich als WLAN-Hotspot einsetzen lässt. Angesichts dieses Mankos ist der offizielle Verkaufspreis von 549 Euro nicht gerade ein Schnäppchen.

Der fest integrierte Akku hat eine Kapazität von 3 940 mAh. Das reicht nach Angaben des Herstellers für eine bis zu elfstündige Nutzung aus, bevor das Tablet wieder mit dem Ladekabel verbunden werden muss.

Teilen

Weitere Meldungen zu Tablets