mobicroco

Toshiba AC100 und Libretto W100 im Video

Von Steffen Herget
AAA
Teilen

Toshiba AC100 Nvidia Tegra 2 Google Android Smartbook Toshiba hat mit dem AC100 ein neues Modell vorgestellt, das im Ausland sicher "Smartbook" genannt werden wird, hierzulande aber auf Grund des Namensstreits mit der Smartbook AG sicher nicht. Das Toshiba AC100 ist ein unter ein Kilogramm leichtes smartes Netbook auf Basis des Nvidia Tegra 2 Prozessors. Als Betriebssystem kommt Google Android zum Einsatz, allerdings mit einer extra von Toshiba für das AC100 entwickelten Oberfläche.

Nur ein USB, aber HDMI

Mittlerweile hat Toshiba dem AC100 auch ein offizielles Produktvideo spendiert. Dort wird das AC100 ganz klar als preisgünstige Alternative zum Notebook positioniert. Nun ja, günstig liegt ja immer ein wenig im Auge des Betrachters, aber das Toshiba AC100 wird wohl ab 399 Euro hierzulande in den Handel kommen. Verglichen mit dem Preis für ein Netbook alles andere als ein Schnäppchen. Unsere Netbook Suche findet hier auf jeden Fall deutlich günstigere Abgebote. Bei der Ausstattung hat Toshiba das AC100 sehr sparsam gehalten. Nur einen normalen USB-Port hat das smarte Netbook aufzuweisen, dafür aber einen HDMI-Ausgang. Dieser kann zur Wiedergabe auch von FullHD-Videos in 1080p genutzt werden, das gibt die Tegra-2-Plattform durchaus her. Nicht alle, aber einige Modellvarianten des Toshiba AC100 werden ein integriertes UMTS-Modul haben, der Rest muss mit WLAN auskommen. Der Akku soll bis zu einer Woche Standby ermöglichen, im aktiven Betrieb ist nach maximal einem halben Tag Schluss. Anders als etwa das auch mit Android ausgestattete HP Compaq Airlife 100 hat das Toshiba AC100 keinen Touchscreen. Der ist aber auch zu verschmerzen, die Netbook-Bauform benötigt eigentlich wirklich keine Finger-Bedienung - was bei der Bedienung etwa das Airlife 100 auch mehr als deutlich wird. Aber jetzt zum Video des Toshiba AC100.

Auch das Libretto W100 hat ein Video bekommen

Die zweite Neuheit neben dem AC100 ist das Toshiba Libretto W100, über das wir bereits berichtet hatten. Das kompakte MID mit zwei Sieben-Zoll-Touchscreens hat nun auch vom Hersteller ein Video verpasst bekommen, um seine Qualitäten anzupreisen. Das ist zwar nicht so anschaulich im Alltag aufgezogen wir beim AC100, aber doch recht schick anzusehen. Viel Spaß dabei.



<via Netbooknews.it [Link entfernt] >
Teilen