Gekündigt

VoIP: toplink kündigt allen Privatkunden kurzfristig

Privat­kunden des VoIP-Anbie­ters toplink erhalten aktuell recht kurz­fristig die Kündi­gung ihres Tarifs zu Ende November. Die Kondi­tionen seien nicht mehr haltbar und toplink wolle sich auf Geschäfts­kunden konzen­trieren. Das sind Alter­nativen.

toplink kündigt allen privaten VoIP-Kunden toplink kündigt allen privaten VoIP-Kunden
Bild: toplink
Im Bereich der klas­sischen Internet-Tele­fonie über das SIP-Proto­koll gab es für Privat­kunden in der letzten Zeit nur wenig Bewe­gung. Das ist auch verständ­lich, denn zahl­reiche Inter­essenten tele­fonieren bequem über die Telefon-Funk­tion von Messen­ger­diensten, statt umständ­lich einen SIP-Zugang zu konfi­gurieren.

toplink kündigt allen privaten VoIP-Kunden toplink kündigt allen privaten VoIP-Kunden
Bild: toplink
Beim Darm­städter Provider toplink hatte das schon 2019 erste Konse­quenzen: Damals wurde allen Prepaid-Kunden gekün­digt, seither gab es neue VoIP-Tarife, die auch weiterhin noch für Privat­kunden ange­boten wurden. Damit ist jetzt Schluss: Aktuell kündigt toplink per E-Mail allen privaten Bestands­kunden - und das recht kurz­fristig zu Ende November.

E-Mail mit kurz­fris­tiger Kündi­gung des Vertrags

Inzwi­schen haben uns zwei teltarif.de-Leser mit einem Privat­kunden-Account folgende gleich­lau­tende E-Mail weiter­geleitet, die sie von toplink erhalten haben:

Sehr geehrte toplink Xpress Kunden, vielen Dank, dass Sie sich für toplink Xpress als Tele­fon­anbieter entschieden haben. Mit diesem Schreiben möchten wir Sie über die zukünf­tige stra­tegi­sche Ausrich­tung der toplink GmbH infor­mieren. Wir prüfen in regel­mäßigen Abständen unser Produkt­port­folio und versu­chen dadurch die best­mög­lichen Produkte zu güns­tigen Kondi­tionen für unsere Kunden zur Verfü­gung zu stellen.

Der Gesetz­geber hat eine Neufas­sung des Tele­kom­muni­kati­ons­gesetzes (TKG) beschlossen, das zum 01.12.2021 in Kraft tritt. Viele der darin enthal­tenen Rege­lungen betreffen vor allem das Privat­kun­den­geschäft. Dieser Geschäfts­bereich liegt jedoch nicht im Fokus der toplink GmbH. Zudem können die bishe­rigen Kondi­tionen nicht mehr aufrecht­erhalten werden.

Vor diesem Hinter­grund hat toplink entschieden, ab dem 01.12.2021 das Privat­kun­den­geschäft einzu­stellen und sich nur noch auf digi­tale Arbeits­platz­lösungen für Geschäfts­kunden zu konzen­trieren. Wir bedauern Ihnen mitteilen zu müssen, dass wir das Vertrags­ver­hältnis mit Ihnen gemäß § 8 unserer AGB frist­gemäß zum 30.11.2021 kündigen. Bitte suchen Sie sich bis zum Ablauf der Vertrags­lauf­zeit einen neuen Tele­kom­muni­kati­ons­anbieter, um Ihre unter­bre­chungs­freie Kommu­nika­tion zu gewähr­leisten. Die Kosten für die Rufnum­mern­weg­por­tie­rung zu einem neuen Anbieter gemäß § 9 unserer AGB entfällt für Sie. Für Geschäfts­kunden erhalten wir das Angebot weiterhin aufrecht.

Wir bedanken uns für das entge­gen­gebrachte Vertrauen und wünschen Ihnen für die Zukunft alles Gute. Ihr toplink Xpress Team.

Laut den ange­spro­chenen toplink-AGB kann der Vertrag wirksam bis zum 15. eines Monats zum Ende desselben Monats gekün­digt werden. Die Kündi­gung zu Ende November wurde von toplink am 2. November versandt. Nach der Kündi­gung bleibt der Account des Kunden weitere 60 Tage bestehen und wird nach Ablauf dieser Frist endgültig gelöscht.

Das sind die Alter­nativen

Es gibt nach wie vor einige Provider, die VoIP-Dienste (beispiels­weise auf Basis des SIP-Proto­kolls) anbieten. Diese können Sie in unserem VoIP-Tarif­ver­gleich mitein­ander verglei­chen.

Wie eingangs gesagt: Aufgrund der einfa­cheren Hand­habung tele­fonieren zahl­reiche Inter­essenten inzwi­schen über Messenger-Dienste, wobei hier der Gesprächs­partner beim selben Dienst ange­meldet sein muss. Für Geschäfts­kunden gibt es auch spezi­elle Busi­ness-Messenger. Bei in den USA gehos­teten Diensten muss man aller­dings beachten, dass diese dem US Cloud Act unter­liegen.

Viele VoIP-Accounts wurden und werden für güns­tige Auslands­tele­fonate genutzt. In einem sepa­raten Ratgeber haben wir alle Möglich­keiten für güns­tige Auslands­tele­fonate zusam­men­gestellt.

Faktisch ein VoIP-Produkt ist auch die Satel­lite-App von sipgate, die unter satellite.me für Android und iOS herun­ter­geladen werden kann. Statt einer Fest­netz­nummer stellt diese kostenlos eine deut­sche Handy­nummer bereit und bietet monat­lich 100 Frei­minuten in 63 Länder welt­weit.

Nach der Kündi­gung aller VoIP-Accounts von Privat­kunden nimmt toplink gegen­über teltarif.de Stel­lung zu der Maßnahme. Auch der kosten­freie Basic-Tarif ist nur noch für Selbst­stän­dige oder Unter­nehmen gedacht.

Mehr zum Thema VoIP