-Preis-Check

100-Euro-Navi bei Aldi: TomTom Start 50 CE

Das TomTom Start 50 CE ist bald bei Aldi Nord für rund 100 Euro verfügbar. Wir haben den Schnäppchen-Check gemacht und zeigen, wie viel Geld der Interessent sparen kann.
Von Marleen Frontzeck-Hornke
AAA
Teilen (10)

Bei Aldi Nord ist ab dem 26. Mai (Donnerstag) ein TomTom-Navi für rund 100 Euro erhältlich [Link entfernt] . Dabei handelt es sich um das TomTom Start 50 CE (Zentral-Europa) das über eine dreijährige Hersteller­garantie verfügt. Das Navigations­gerät ist im übrigen Online-Handel erst zu einem Gesamtpreis ab 112 Euro (inklusive Versandkosten) zu haben. Der Interessent kann also mindestens 12 Euro sparen, damit handelt es sich bei dem Aldi-Angebot um ein Schnäppchen.

TomTom Start 50 CE bei Aldi im Schnäppchen-CheckTomTom Start 50 CE bei Aldi im Schnäppchen-Check Das TomTom Start 50 CE ist mit einem 5-Zoll-Touchscreen (13 Zentimeter in der Diagonale) ausgestattet, der 480 mal 272 Pixel auflöst. Der interne Speicher hat eine Kapazität von 8 GB - ein microSD-Slot ist auch vorhanden. Über das Navi sind Karten für 19 Länder innerhalb Zentraleuropas aufrufbar: Österreich, Belgien, Schweiz, Tschechische Republik, Deutschland, Dänemark, Frankreich, Ungarn, Italien, Liechtenstein, Luxemburg, Monaco, Montenegro, Niederlande, Polen, Slowenien, Slowakei, Vatikan sowie San Marino. Dem Hersteller zufolge werden jährlich vier oder mehr kostenlose Karten-Updates über die gesamte Lebensdauer des Navis zur Verfügung gestellt.

Lieferumfang und Funktionen des TomTom Start 50 CE

Zum Lieferumfang des TomTom Start 50 CE gehören eine Easyport-Halterung, ein TMC-Empfänger, ein Autoladegerät und USB-Kabel für den Computer, eine Produkt­information sowie eine Kurzanleitung. Das Navi misst 144 mal 90 mal 43 Millimeter bei einem Gewicht von 209 Gramm.

Zu den Funktionen gehören ein Park- und Fahrspur­assistent, ein Verkehrs­informations-Dienst, Radarkamera-Warnungen sowie eine Schnellsuch-Funktion. Eine alternative Routen­planung ist über das TomTom Start 50 CE ebenfalls möglich. Dabei werden dem Nutzer drei alternative Routen­vorschläge angezeigt. Hinweis zu der Nutzung der Radarkamera-Warnung: Diese Funktion kann der Nutzer drei Monate lang ohne zusätzliche Kosten aktualisieren. Die Warnung vor Radarkameras lässt sich ein- und ausschalten. In Deutschland und weiteren europäischen Ländern ist die rechtmäßige Verwendung dieser noch nicht eindeutig geklärt. Daher wird von TomTom dies­bezüglich auch keine Haftung übernommen und die Nutzung des Dienstes geschieht auf eigenes Risiko.

Mehr zum Thema Navigation erfahren Sie auf unserer Ratgeberseite.

Teilen (10)

Mehr zum Thema Navigation