Themenspecial Reise und Roaming zur Probe

TomToms Live-Services ab sofort für ein Jahr lang kostenlos

Auch Abo-Preise für Bestandskunden gesenkt
Von Marc Thorwartl
AAA
Teilen

Fast alle Navi-Hersteller bieten mittlerweile Echtzeit-Dienste wie Stauwarnungen oder lokale Kraftstoffpreise und Parkplatzsuche per Abonnement an, vor allem für PNDs aus dem Premiumsegment. Doch die hohen Kosten scheinen viele Interessenten abzuschrecken. TomTom stattet ab sofort beim Neukauf seine Navigationsgeräte für ein Jahr kostenlos mit seinen Live-Services aus. Wer danach das Abo für Live-Services verlängert, zahlt nur 49,95 Euro pro Jahr anstatt regulär 99,95 Euro.

Preissenkung auch für Bestandskunden von TomToms Live-Services

TomTom HD TrafficTomTom HD Traffic Auch bisherige Kunden profitieren von der Preissenkung. Wenn sie ein Jahresabonnement abgeschlossen hatten, verdoppelt sich die Restlaufzeit automatisch ohne weitere Kosten. Bestandskunden, die den Dienst bisher monatlich gebucht haben, zahlen ab sofort nur noch 4,95 statt 9,95 Euro.

Für die vorherige Hochpreispolitik gab es eigentlich keine Rechtfertigung mehr, da die Preise für mobilen Datenverkehr in den letzten zwei Jahren massiv in den Keller gegangen sind und auch dank der Regulierung der EU-Behörden die Roaming-Gebühren im Ausland größtenteils entschärft wurden.

Deshalb startet TomTom eine neue Offensive. Es ist anzunehmen, dass die Niederländer mit dem Live-Dienste-Kooperationspartner Vodafone lange und zähe Verhandlungen durchgeführt haben, ehe sie jetzt das Ergebnis präsentierten.

Optimierte Stauwarnungen mit Echtzeitdiensten

Verkehrsmeldungen via TMC sind leider nicht immer auf dem neuesten Stand. Besser sieht es da schon mit den TMC-pro-Diensten aus. Doch damit können auch nicht alle Verkehrsflüsse exakt ermittelt werden. Erst die Kombination aus historischen Verkehrsdaten, TMC und Daten über aktuelle Verkehrsflüsse, die von Sensoren in der Fahrbahn und anonym von PNDs mittels einer implementierten SIM-Karte übermittelt werden, kann ein optimiertes Stauwarnsystem geschaffen werden. Zusätzlich lassen sich über diese Mobilfunk-Verbindungen auch lokale Informationen in Echtzeit abfragen, wie etwa das Wetter und benachbarte Parkplätze oder Tankstellen inklusive aktuellen Preisinformationen. Bisher waren diese Live-Services für den Kunden mit recht hohen Kosten von etwa 100 Euro jährlich verbunden.

Teilen

Weitere Artikel zum Thema Navigationsgeräte