Navi

TomTom für Apple iPhone ab sofort im AppStore erhältlich

Navigations-Software für Deutschland ab 69,99 Euro zu bekommen

Die Navigations-Software von TomTom ist ab sofort auch für das Apple iPhone 3G und das iPhone 3G S zu bekommen. Nachdem die Programme bereits gestern Nachmittag im neuseeländischen AppStore von Apple freigeschaltet wurden, sind sie jetzt auch in Deutschland zu bekommen. Dabei werden direkt zum Start Karten für verschiedene Regionen angeboten, während der Konkurrent Navigon zunächst mit einer Europa-Version an den Start gegangen war und weitere Angebote später ergänzte.

Teuer: Westeuropa-Version für 99,99 Euro

Apple iPhone 8GB

TomTom TomTom für das iPhone
Foto: teltarif
Im Gegensatz zu Navigon und Sygic bietet TomTom keine Gesamt-Europa-Version seiner Navigations-Software an. Stattdessen beschränkt sich der Anbieter auf Westeuropa. Interessenten vermissen zudem vergünstigte Preise als Einführungsangebot. So kostet das rund 1,4 GB große Westeuropa-Paket stolze 99,99 Euro. Zum Vergleich: Navigon bietet den Mobile Navigator für rund 40 west- und osteuropäische Länder derzeit im Rahmen einer Aktion für 79,99 Euro an. Das vergleichbare Sygic-Paket ist aktuell für 74,99 Euro zu bekommen.

Die "DACH"-Version mit Kartenmaterial für Deutschland, Österreich und die Schweiz kostet bei TomTom 69,99 Euro. Das ist der gleiche Preis, den auch Navigon für seine Software für das deutschsprachige Europa verlangt. Das Paket von TomTom für das deutschsprachige Europa ist 381 MB groß. Darüber hinaus ist TomTom auch für die USA und Kanada, Australien und Neuseeland zu bekommen.

Im teltarif.de-Test:
Die mobile Navigation
mit TomTom am iPhone.
Dabei kostet das Nordamerika-Paket 79,99 Euro, die Australien-Version ist für 62,99 Euro zu bekommen und die Karten für Neuseeland gibt es zum Preis von 74,99 Euro. Sygic bietet darüber hinaus seine Navigations-Software für weitere Regionen, beispielsweise für Brasilien, Russland und Südost-Asien an.

Wie bei der Konkurrenz: TMC noch nicht verfügbar

TomTom TomTom ist ab sofort im AppStore zu bekommen
Foto: teltarif
TomTom lässt sich am iPhone-Display sowohl im Hoch-, als auch im Querformat nutzen. Die Software bietet nach Hersteller-Angaben eine intelligente Streckenführung, bei der auch Erfahrungen anderer Nutzer mit einfließen. Darüber hinaus gibt es Geschwindigkeits-Warnmeldungen und die Möglichkeit, besonders interessante Orte (Sehenswürdigkeiten, Hotels, Restaurants, Tankstellen etc.) auszuwählen. TMC steht dagegen - wie auch bei den derzeit erhältlichen Konkurrenz-Produkten für das iPhone - nicht zur Verfügung. Damit fehlt die wichtige Möglichkeit, Strecken anhand der aktuellen Verkehrssituation neu errechnen zu lassen, um beispielsweise Staus zu umfahren.

In Kürze sollte auch das von TomTom angekündigte Zubehör wie eine Auto-Halterung zur Verfügung stehen. Ein britischer Online-Shop hatte vor kurzem bereits Komplettpakete unterbreitet, obwohl die TomTom-Software zu diesem Zeitpunkt noch nicht verfügbar war. Die TomTom-Autohalterung soll auch einen verbesserten GPS-Empfang bieten. Wie dies technisch realisiert werden soll, ist noch nicht bekannt.

Weitere News zum Apple iPhone, Apple iPhone 3G und Apple iPhone 3G S