Neue Lesegeräte

Tolino Vision 3HD & 2HD: eReader mit scharfen Displays

Technisch sind sich der Tolino Vision 3HD und 2HD sehr ähnlich. Das Premium-Modell 3HD ist jedoch wasserfest und unterstützt tap2flip. Beide neuen E-Book-Reader haben ein erfreulich scharfes Display und kommen noch im Oktober auf den Markt.
Von Rita Deutschbein
AAA
Teilen (1)

Auf dem deutschen E-Book-Markt gehört Tolino zu einer festen Größe. Nahezu jedes zweite hierzulande verkaufte E-Book stammt von einem der Partner der Tolino-Allianz. Hinter der Marke Tolino steht der Zusammenschluss der deutschen Buchhändler Thalia, Weltbild, Hugendubel, Club Bertelsmann, Mayersche Buchhandlung und Osiander sowie Libri und eBook.de. Die Deutsche Telekom ist als Technologiepartner vertreten. Pünktlich zur Frankfurter Buchmesse gibt es nun zwei neue E-Book-Reader von Tolino: den Tolino Vision 3HD und den Tolino Vision 2HD.

Tolino Vision 3HD & 2HD: eReader mit scharfen DisplaysTolino Vision 2HD Beide Lesegeräte wurden - wie die Vorgänger der Vision-Reihe - mit einem 6 Zoll großen Carta-Display des Unternehmens E Ink ausgestattet und stellen somit Texte wie auf echtem Papier gedruckt dar. Die Auflösung beträgt dabei für ein Lesegerät recht hohe 1448 mal 1072 Pixel, was einer Pixeldichte von 300 ppi entspricht. Über LED-Leuchten, die an den Rändern des Screens angebracht sind, lassen sich die Bildschirme der Neulinge zudem beleuchten, wobei die Helligkeit stufenlos geregelt werden kann.

Vision 3HD und Vision 2HD technisch fast identisch

Auch abseits des Displays sind sich der Tolino Vision 3HD und der Vision 2HD sehr ähnlich. Beide E-Book-Reader werden von einem Prozessor vom Typ Freescale i.MX 6 angetrieben, der eine Taktrate von 1 GHz besitzt und auf 512 MB RAM zugreifen kann. Die CPU soll für ein schnelles Blättern in den E-Books und ein flüssiges System sorgen.

E-Books lassen sich auf dem noch frei verfügbaren 2 GB großen internen Speicher ablegen (Platz für etwa 2000 E-Books), der sich jedoch nicht mittels microSD-Speicherkarte erweitern lässt. Allerdings haben Nutzer der neuen Tolino-eReader kostenfrei Zugriff auf 25 GB Speicherplatz in der Tolino-Cloud, in der nicht benötigter Lesestoff ausgelagert werden kann. Digitale Bücher (ePUB, PDF, TXT) lassen sich entweder über eine Kabelverbindung vom PC auf den Vision 3HD und den Vision 2HD laden, oder die Leser können direkt mit dem E-Book-Reader im Tolino-Shop nach neuen Büchern suchen. Dafür unterstützen beide Lesegeräte WLAN b/g/n und bringen zudem einen HotSpot-Zugang zu deutschlandweit rund 500 000 HotSpots der Deutschen Telekom mit, über die Nutzer nach der Anmeldung beim Buchhändler kostenfrei surfen können.

Die Unterschiede zwischen den beiden neuen Lesegeräten

Tolino Vision 3HD & 2HD: eReader mit scharfen DisplaysTolino Vision 3HD Doch neben den Gemeinsamkeiten unterscheiden sich der Tolino Vision 3HD und der Vision 2HD auch in einigen Punkten. Tolino vermarktet den Vision 3HD als neues Premium-Modell, weshalb er im Vergleich zum Vision 2HD einige Besonderheiten mitbringt. Mit Maßen von 114 mal 163 mal 8,1 Millimeter und einem Gewicht von 174 Gramm ist er zum einen kompakter und leichter als sein Serien-Kollege, zum anderen ist er durch einen speziellen Imprägnier-Film des Herstellers HZO vor Spritzwasser und dem Eindringen von Flüssigkeiten geschützt.

Beide Lesegeräte kommen ohne Blättertasten aus und werden stattdessen über den Touchscreen bedient. Dabei setzt der 3HD auf ein kapazitives Touch-Display, während der 2HD mit einem Display mit Infrarot ausgestattet ist und somit auch auf Stift-Eingaben reagiert. Der Vision 3HD bietet darüber hinaus die Technologie tap2flip. Mit ihr können Nutzer direkt durch ein Tippen auf die Rückseite im E-Book blättern, was für ein bequemeres Lesen sorgen soll.

Auf den Wasserschutz und tap2flip müssen Nutzer des Tolino Vision 2HD verzichten. Zudem ist der E-Book-Reader mit 113,5 mal 164,2 mal 9,3 Millimeter und einem Gewicht von 184 Gramm auch etwas größer und schwerer als der 3HD. Beide neuen E-Book-Reader von Tolino sollen noch in diesem Monat auf den Markt kommen. Einen Preis für die Geräte nannte Tolino bislang nicht.

Teilen (1)

Mehr zum Thema Tolino