Vorgestellt

Thuraya: Satelliten-Telefon XT-Pro unterstützt drei Navi-Systeme

Großes Display, lange Akkulaufzeit und Unterstützung für drei Navigationssysteme - das und noch mehr bietet das neue Satelliten-Telefon Thuraya XT-Pro, das in diesen Tagen ausgeliefert wird. Was es kann, erläutern wir hier.
AAA
Teilen

Neue Smartphones und Einfach-Handys gibt es wöchentlich, aber dass ein Satelliten-Telefonie-Betreiber ein neues Satelliten-Handy vorstellt, kommt nur alle paar Jahre vor. Der arabische Satelliten-Betreiber Thuraya zeigt mit dem Thuraya XT-Pro nun ein Satelliten-Telefon, das erstmals etwas mehr Komfort bietet.

Mit dem Thuraya-Netz haben wir uns vor einiger Zeit eingehend beschäftigt und die Telefonie mit dem Vorgängermodell Thuraya XT getestet. Außerdem haben wir das mobile Internet bei Thuraya unter die Lupe genommen und das SatSleeve für iPhone 4/4S und die iPhone-5-Familie ausprobiert.

Technische Daten des Thuraya XT-Pro

Das neue Thuraya XT-ProDas neue Thuraya XT-Pro Nach wie vor sprechen die Satelliten-Betreiber mit ihren Diensten und Geräten überwiegend Nutzer in den Bereichen Politik, Energie, Medien sowie Nichtregierungsorganisationen an, doch auch ambitionierte und weltreisende Privatkunden können sich die Telefonie per Thuraya in vielen Fällen leisten.

Laut Thuraya ist das XT-Pro das einzige Satellitentelefon, das die Navigationssystem GPS, BeiDou und Glonass unterstützt. Es soll eine Sprechzeit von bis zu 9 Stunden und eine Standbyzeit von 100 Stunden erlauben. Wie das Vorgängermodell ist es wieder wasser- und staubdicht sowie stoßfest nach IP55/IK05. Das blendfreie Design des Displays soll auch bei hellem Sonnenlicht für eine gute Sichtbarkeit sorgen. Mit 2,4 Zoll ist es größer als das bei konkurrierenden Satelliten-Telefonen und obendrein durch Gorilla Glass geschützt. Wie andere Satelliten-Telefone besitzt das Thuraya XT-Pro eine spezielle SOS-Taste mit Navigations- und Ortungsfunktionen.

Außer Telefonie unterstützt das XT-Pro auch SMS, SMS-zu-Mail, Fax sowie die Datenübertragung per GmPRS mit bis zu 60 kBit/s im Downstream sowie 15 kB/s im Upstream. Ein Micro-USB-Kabel dient zum Laden des Akkus, außerdem gibt es eine Datenschnittstelle, einen Audio-Klinkenanschluss und einen Antennenanschluss für externe Antennen. Kompatibel ist das Telefon mit allen Windows-Systemen ab Vista. Thuraya gibt die Maße des Telefons mit 128 mal 53 mal 27 Millimeter an und das Telefon wiegt 212 Gramm. Es kann innerhalb eines Temperaturbereichs zwischen minus 10 und plus 55 Grad Celsius verwendet werden, darüber hinaus bei einer relativen Luftfeuchtigkeit zwischen 5 und 95 Prozent bei 40 Grad Celsius.

Bei Vertriebspartnern ab dem 30. April

Das Logo von ThurayaDas Logo von Thuraya Das Telefon kann entweder mit einer Prepaid- oder Postpaid-SIM-Karte von Thuraya oder einer SIM-Karte von Thurayas weltweiten GSM-Roaming-Partnern benutzt werden. Das Thuraya XT-Pro ist ab dem 30. April bei allen Servicepartnern von Thuraya erhältlich.

Samer Halawi, CEO von Thuraya, sagt: "Die Markteinführung des Thuraya XT-Pro bestätigt erneut unsere Führungsposition im Segment für mobile Satellitendienste. Es integriert die drei wichtigsten Navigationssysteme, die längste Sprechzeit sowie das größte Display auf dem Markt. Nach dem Erfolg des SatSleeve und des XT-Lite stellen wir erneut unter Beweis, dass wir in der Branche für mobile Satellitenkommunikation mit bahnbrechenden Produkten von höchster Qualität für Aufmerksamkeit sorgen können. Das XT-Pro ist ideal für unser Stammklientel, das Satellitentelefone beruflich nutzt und sich darauf verlässt, dass wir hochzuverlässige Kommunikation an den härtesten und entlegensten Orten der Welt anbieten."

Teilen

Mehr zum Thema Thuraya