Themenspecial Reise und Roaming Wüsten-iPhone

Thuraya-Adapter: Mit dem iPhone über Satellit telefonieren

SatSleeve erlaubt sogar Notfall-Telefonate ohne Smartphone
AAA
Teilen

Wer über ein Satelliten-Netz telefonieren möchte, erhält dazu meist ein schweres, klobiges, altertümlich wirkendes Handy. Da Smartphone-Nutzer sich aber nur ungern vom gewohnten Komfort trennen, hat Thuraya einen Adapter vorgestellt, mit dem iPhone-Nutzer über Satellit telefonieren können.

Erst vor wenigen Tagen haben wir in einem ausführlichen Test-Ratgeber erläutert wie Satelliten-Telefonie im Thuraya-Netz funktioniert. Dadurch, dass das momentan erhältliche Satelliten-Telefon Thuraya XT auch als Dual-SIM-Variante erhältlich ist, lässt es sich immerhin gleichzeitig in GSM-Netzen nutzen. Doch das 2-Zoll-Display ohne Touchfunktion ist für eingefleischte Smartphone-Fans bei der Interaktion natürlich ein Rückschritt.

Technische Daten: Eigener Akku, MicroUSB, Audio und Bluetooth

Thuraya-Adapter: Mit dem iPhone über Satellit telefonierenThuraya-Adapter: Mit dem iPhone über Satellit telefonieren Die erste vorgestellte Version des Thuraya SatSleeve [Link entfernt] arbeitet mit dem 30-poligen Dock-Connector von Apple. Dies bedeutet, dass der Satelliten-Adapter momentan nicht mit dem iPhone 5 nutzbar ist, sondern nur mit vorhergehenden Modellen. Zum Telefonieren muss aus dem Appstore die entsprechende Thuraya-App heruntergeladen werden, die auch auf Deutsch verfügbar ist. Außer Telefonaten unterstützt die App auch den SMS-Empfang und -Versand im Thuraya-Netz, sie kann auch auf das iPhone-Adressbuch zugreifen.

Das Thuraya SatSleeve verfügt über einen eigenen Akku, eine Satelliten-Antenne, Bluetooth, Mikrofon, Lautsprecher und verschiedene Anschlüsse. Zum Laden des integrierten Akkus gibt es einen DC-Ladeanschluss, die Batterie kann aber auch über einen MicroUSB-Port aufgeladen werden. Weiterhin ist eine 3,5-Zoll-Audiobuchse verbaut. Geliefert wird das SatSleeve inklusive USB-Kabel, Netzteil, vier Reiseadaptern und einer Bedienungsanleitung.

Der 3,7-Volt-Li-ion-Akku hat eine Kapazität von 2400 mAh, die Ladezeit soll rund 2,5 Stunden betragen. Nach Angaben von Thuraya liegt die Sprechzeit bei maximal vier Stunden, im Standby soll der Adapter maximal 48 Stunden durchhalten. Auf Wunsch lädt der SatSleeve-Akku die iPhone-Batterie.

Wie im Video unten zu sehen ist, besteht das Thuraya SatSleeve aus zwei Teilen: Die Haupteinheit mit Akku misst 138 mal 69 mal 18 Millimeter und wiegt 172 Gramm. Der eigentliche Adapter wiegt nur 27 Gramm, ist 12 Millimeter hoch und hat ansonsten dieselben Maße wie die Haupteinheit. Nutzbar sein soll der Adapter im Temperaturbereich zwischen minus 10 und plus 55 Grad Celsius. Da stellt sich lediglich die Frage, ob das iPhone diese Temperaturspanne ebenfalls verkraftet.

Telefonat annehmen und Notruf absetzen geht auch ohne iPhone

In den Unterlagen zum SatSleeve schreibt Thuraya, dass ein Telefonanruf auch dann angenommen werden kann, wenn sich das iPhone gerade nicht im SatSleeve befindet. Mikrofon und Lautsprecher sind wie erwähnt im Adapter integriert, bei einem ankommenden Anruf vibriert das SatSleeve. Der Nutzer kann das Telefonat nun mit einem Druck auf die SOS-Notruftaste annehmen und den Hörer mit einem Druck auf dieselbe Taste wieder auflegen. Ohne iPhone kann der Anwender mit dem SatSleeve über den SOS-Knopf lediglich Notrufe absetzen oder eine vordefinierte Nummer wählen.

Liegt das iPhone im Adapter, muss zur Annahme eines Gesprächs die Thuraya-App geöffnet werden. Führt der Nutzer gerade ein Gespräch über Thuraya und es geht gleichzeitig ein GSM-Anruf auf dem iPhone ein, wird das Satelliten-Telefonat abgebrochen.

Momentan ist noch nicht bekannt, wann das Thuraya SatSleeve in Deutschland in den Handel kommt, auch der Preis steht noch nicht fest.

Thuraya SatSleeve im Video: iPhone an- und abdocken

Teilen

Mehr zum Thema Telefonieren und mehr über Satellit

Mehr zum Thema Thuraya